Sweetheart-Special
Erhalte bis zu 40 % Rabatt auf KI-gestütztes E-Mail Marketing!

Branchenspezifisches E-Mail Marketing: Newsletter für Selfpublisher-Autor*Innen

11 Min.
Aktualisiert:

Lass mich diesen Post mit einem ziemlich deutlichen Statement beginnen: Ein Newsletter ist das effektivste Marketing-Werkzeug, das Du als selbstpublizierende*r Autor*In benutzen kannst.

Wie ich darauf komme? Nun ja, Deine Newsletter Leser*Innen sind frühere, bestehende oder zukünftige Leser*Innen Deiner Bücher. Und durch keinen anderen Kanal kannst Du eine bessere Bindung zu ihnen aufbauen, Feedback einholen und noch dazu einen unheimlichen Ego-Boost bekommen, wenn Dich mal wieder eine elendige Schreibblockade plagt.

Okay, aber du bist Selfpublisher-Autor*In und kein*e Marketing-Expert*In. Verstehe. Die gute Nachricht, die ich für Dich habe, ist jedoch, dass kaum etwas einfacher ist, als Marketing über Newsletter zu lernen und zu betreiben. Alles, was Du brauchst, ist dieser Leitfaden (und eine gute E-Mail-Marketing Software, aber da du ja schon einmal hier bist…😉).

Also lass uns in die wundervolle Welt der Newsletter-Werbung eintauchen. Ich zeige Dir, welche Arten von Newslettern sich besonders für Selfpublisher*Innen eignen, wie Du Deinen ersten Autoren-Newsletter erstellen kannst und gebe dir zusätzliche Tipps und Tools an die Hand, um das Beste aus Deiner Strategie herauszuholen.

Tipp!: Brauchst du zunächst eine Autoren-Website, dann kannst du sie hier mit unseren Website-Templates innerhalb weniger Minuten erstellen!

6 Wege, um E-Mail Marketing fürs Self-Publishing zu nutzen

Beginnen wir mit den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von E-Mail-Marketing für Self-Publishing Autor*Innen. Im Folgenden habe ich 6 Kampagnen-Ideen für Dich, die sich besonders für Autor*Innen lohnen.

Regulärer Blog Digest

Bist Du Autor*In von Büchern, liegt es nahe, dass Du auch einen Blog hast. Veröffentlichst Du regelmäßig Beiträge, dann kannst du Dir sicher sein, dass sie auch gesehen und gelesen werden, wenn Du regelmäßige Blog Updates (Digests) an Deine Community sendest.

Mit einem E-Mail-Marketing-Programm oder auf Deiner Blog Plattform kannst Du diese Digests per RSS-to-Email automatisieren. Du legst einfach die Versandfrequenz fest, also z.B. jedes Mal nach 3 neuen Blogbeiträgen oder am ersten Tag jedes neuen Monats. Das kann es dann auch schon gewesen sein, aber schöner ist es natürlich, wenn Du Deine Blog Digests noch mit einem netten Design und kleinen Kommentaren zu den neuen Updates personalisierst.

Die gleiche Art von Newsletter lohnt sich auch für Autor*Innen, die einen YouTube-Kanal haben oder bei BookTok aktiv sind.

Blog Digest Newsletter Beispiel von GetResponse
Blog Digest Newsletter Beispiel von GetResponse

Alles darüber, wie Du einen Blog-Newsletter erstellen kannst, erfährst du auf unserem Blog. Außerdem erzählen wir dir auch, wie man überhaupt einen Blog starten und damit Geld verdienen kann.

Ankündigungen & News

Ein neues Buch, persönliche Updates zu Dir als Autor*In oder Termine zu Lesungen – all diese Dinge kannst Du in Deinem Selfpublishing-Newsletter perfekt ankündigen. Auch hier gehst Du auf Nummer sicher, dass die Menschen, die es am meisten interessiert, nichts verpassen: deine Leser*Innen.

Vor allem in dem Du persönliche Neuigkeiten aus Deinem Leben als Selfpublishing-Autor*In teilst, präsentierst Du Dich nahbar und authentisch. So kann Deine Zielgruppe eine viel engere Beziehung zu Dir aufbauen als zum Beispiel durch reines Social Media Marketing mit Bildern und schlauen Zitaten.

Autoren-Life Update Beispiel Newsletter, Quelle: GetResponse
Autoren-Life Update Beispiel Newsletter, Quelle: GetResponse

Buch-Teaser

Experimentierst du gerade noch mit einer neuen Idee oder arbeitest an einem Buchprojekt und willst vor Veröffentlichung einen kleinen Vorgeschmack auf das bieten, was kommt, dann versende einen exklusiven Buch-Teaser an deine Newsletter-Leser*Innen.

Diesen Teaser könntest Du per Download-Link auf einer exklusiven ebook-Landing Page zur Verfügung stellen.

Wiederum kann der Zugang zu einer Leseprobe auch als Lead Magnet auf Deiner Website fungieren, durch welchen Du zu mehr Newsletter-Abonnent*Innen und wiederum zu mehr potenziellen Leser*Innen Deiner Werke kommst.

Beispiel Leseprobe neues Buch im Newsletter, Quelle: GetResponse
Beispiel Leseprobe neues Buch im Newsletter, Quelle: GetResponse

Umfragen

Besonders, wenn Du beim Schreiben nicht weiterkommst oder wenn Du Rückmeldung zu Deiner neusten Veröffentlichung haben möchtest, kann ein Umfrage-Newsletter Dir wirklich tolle Insights geben.

Gestalte eine Umfrage über z.B. Google Forms oder eine andere Plattform und binde sie in Deinen Newsletter ein. Finde heraus, was dein Publikum wirklich lesen möchte, lass dich von ihnen für Namen, Ort und Handlungsstränge Deiner Geschichte inspirieren und bekomme ein Gefühl für ihre Interessen, Struggles und Wünsche.

Umfrage-Newsletter Beispiel, Quelle: Reallygoodemails
Umfrage-Newsletter Beispiel, Quelle: Reallygoodemails

Sonderangebote

Sonderangebote und Rabattaktionen lohnen sich immer, um Deine Buchverkäufe noch zusätzlich anzukurbeln. Vielleicht verlost Du auch signierte Versionen Deines Buches oder veranstaltest eine andere Art von Gewinnspiel. Diese Dinge kannst Du ebenfalls perfekt über Deine Newsletter promoten.

Binde in den Newsletter eine kurze Form Deines Sonderangebots ein und vergiss nicht einen CTA-Button zum Sofortigen-Kauf oder zur Angebots-Landing-Page hinzuzufügen.

Exklusive Inhalte & Freebies

Auch bietet Dir ein Newsletter die Möglichkeit, Dir eine exklusive Community aufzubauen und Inhalte bereitzustellen, die nur für Newsletter-Follower*Innen verfügbar sind.

Das können Kurzgeschichten sein, Sneak Peeks oder auch Meet-Ups zwischen Fans und Autor*In.

Diese Inhalte kannst du kostenfrei oder kostenpflichtig per Download-Link bereit stellen und dir eventuell noch eine zusätzliche Einkommensquelle aufbauen.

Vom Community Building bis zum Newsletter – So erstellst Du Deinen Autor*Innen-Newsletter mit GetResponse

Aber wie erstellst Du denn nun einen Autoren-Newsletter, für den sich die Leute interessieren und der auch wirklich geklickt wird?

Keine Sorge, ich zeige Dir im Folgenden, wie Du Abonnent*Innen gewinnst, wie Du den Newsletter leicht und ohne viel Vorerfahrung designen kannst und wie Du das E-Mail Marketing für Deine Autoren-Präsenz automatisieren willst.

Und wenn Du jetzt abgeschreckt bist, dass ich Dir schamlose Eigenwerbung unterjubeln will, dann lass Dir gesagt sein, dass dies nicht der Fall ist. Alles, was ich möchte, ist, dass Du dich und Deine Bücher erfolgreich und ohne viel Aufwand per E-Mail vermarkten kannst.

Unsere Kund*Innen berichten nur Gutes, wie Jeremias Smith von Smith & Associates Media:

„Ich nutze GetResponse bereits seit ein paar Jahren. Von allen E-Mail-Systemen, die ich ausprobiert habe, ist GetResponse das intuitivste. Außerdem ist der Kundenservice einsame Klasse und immer verfügbar – per Online-Chat, E-Mail oder telefonisch. Ich bin Kunde auf Lebenszeit!“

Jeremias Smith – Smith & Associates Media

Übrigens: Wir stellen Dir auch einen kostenlosen Plan zur Verfügung, mit dem Du alle Funktionen austesten & bis zu 2.500 Newsletter monatlich versenden kannst!

Listengenerierung und -pflege

Zunächst einmal solltest Du Deine Leser*Innen auf Deinen Newsletter aufmerksam machen. Das kannst Du z.B. über Deine Social Media Kanäle oder ein Anmeldeformular auf Deiner Website.

Anmeldeformular auf der Website von MitVergnügen
Anmeldeformular auf der Website von MitVergnügen

Mit dem Formular erfasst Du Kontaktdaten, vor allem die E-Mail-Adresse der Newsletter-Abonnent*Innen, so wie demografische Daten, Gewohnheiten und persönliche Informationen, um später individuelle Vorlieben und Verhaltensweisen nachvollziehen zu können.

Tipp: Wie du ein gutes Newsletter-Anmeldeformular gestaltest, erfährst du in unserem Leitfaden.

Diese Informationen könnten nützlich sein, wenn Du später Deine Zielgruppe segmentieren möchtest. Das heißt, du kreierst einzelne Untergruppen an Leser*Innen, um ihnen personalisierte Nachrichten anhand ihrer Identität und Bedürfnisse zukommen zu lassen.

Statt eines Anmeldeformulars kannst Du Deine Leserschaft natürlich auch anders auf Deinen Newsletter aufmerksam machen, z.B. Am Ende deines Buches (bei E-Books mit direktem Link zur Anmeldung), auf Deiner Authorcentral-Seite und auf Deiner Facebook-Seite.

Vorlagen

Wenn es um die eigentliche Gestaltung Deiner Marketing-E-Mails geht, dann brauchst Du für einen wirklich guten Newsletter pauschal gesagt 3 Dinge:

  • ein ansprechendes Layout, das zu Deiner Marke passt
  • ein gut geschriebener Text
  • Call-to-Action Buttons zu Deiner Website/zu weiterem Content

Die gute Nachricht ist, dass ein E-Mail-Marketing Tool wie GetResponse Dir mit Punkt 1 und 3 helfen kann. Bei uns findest Du eine ganze Bibliothek an professionellen Newsletter-Vorlagen, die Du nach Zweck sortieren kannst. Jede Vorlage ist auch für mobile Endgeräte optimiert und nach Deinen Belieben anpassbar.

GetResponse Newsletter-Vorlagen
GetResponse Newsletter-Vorlagen

Klingt gut, oder?

Autoresponder & Automation

Viele generische E-Mails und Abläufe kannst Du mit Marketing Automation vorprogrammieren und erleichtern.

Zum Beispiel kannst Du Begrüßungsserien für neue Abonnent*Innen einrichten, die sofort nach ihrer Anmeldung von selbst starten.

Oder du legst fest, dass nach einer bestimmten Aktion, z.B. nach einem Klick auf einen Download-Link, eine Folge-E-Mail, ein Autoresponder, verschickt wird.

In GetResponse kannst Du im Automation Editor Workflows einfach per Drag and Drop bauen. Du kannst dort Aktionen, Bedingungen, Tags und Filter einbinden und ganz eigene Abläufe für Deine E-Mail-Kampagnen kreieren.

👩🏻‍🏫 Um die Newsletter-Automation-Funktion von GetResponse richtig nutzen zu können, müsstest Du auf einen bezahlten Plan upgraden. Die Funktion ist also eher etwas für dich, wenn Du schon mehr Erfahrung im E-Mail Marketing hast.

Marketing Automation in GetResponse Funktionsweise
Marketing Automation in GetResponse Funktionsweise

Landing Pages

Eine Newsletter Landing Page ist eine Web-Page, die einem einzigen Zweck dient. Deshalb wird sie zu deutsch auch Zielseite genannt. Ich empfehle Dir, Landing Pages zu erstellen, wenn Du Sonderaktionen durchführst, eine Veranstaltung planst oder ein neues Buchprojekt ankündigst.

Gut zu wissen ist, dass eine Landing Page zu erstellen in GetResponse ganz ähnlich funktioniert wie beim Erstellen Deines Newsletters. Wir bieten Dir einen Drag&Drop-Landing-Page-Editor und zahlreiche Vorlagen, die Du nach Zweck und Business filtern und selbstständig modifizieren kannst.

Landing Page für eine Buchreihe, Quelle: Quelle: https://www.katesstark.com/witchsworld
Landing Page für eine Buchreihe, Quelle: Quelle: https://www.katesstark.com/witchsworld

Kampagnen auswerten mit E-Mail Analytics

Natürlich bieten wir Dir auch ein übersichtliches Reporting-Tool bei GetResponse. Mit den E-Mail Analytics findest Du Verbesserungspotentiale und kannst Ergebnisse Deiner aktuellen und vergangenen Newsletter-Kampagnen in übersichtlichen Grafiken und Echtzeit-Datenreports verfolgen.

Tipps für einen guten Autoren-Newsletter für Selfpublisher*Innen

Nun möchte ich Dir noch einige kurze Tipps an die Hand geben, die beim Erstellen und Vermarkten Deiner Selfpublisher-Newsletter hilfreich sein könnten.

  • Finde die richtige Frequenz für Deine Newsletter-Sendungen. Ob Du einmal in der Woche, einmal im Monat oder einmal im Quartal einen Newsletter verschickst, ist dabei egal, Hauptsache, es lässt sich eine Regelmäßigkeit erkennen. Ausnahmen bilden Event-Einladungen und Ankündigungen.
  • Der richtige Versandzeitpunkt: Liefere wichtige Informationen zu exakt dem Zeitpunkt aus, wenn ein Kontakt Deine Nachricht am wahrscheinlichsten öffnet, z.B. nach der Arbeit. (💡Tipp: Perfect Timing und Time Travel von GetResponse helfen Dir bei der Sendezeitoptimierung.⏰)
  • Vermarkte eine Liste mit Kategorielinks, Beiträgen und Ressourcen an Deine Social Media-Follower.
  • Das wichtigste ist ein guter Text & eine ansprechende Betreffzeile in Deinem Newsletter. Beides bestimmt darüber, ob Deine E-Mail überhaupt gelesen und geöffnet wird. Spare also nicht zu sehr an der Zeit, Deine Texte zu verfassen. (Tipp: Beispiele für gute Betreffzeilen findest du in diesem Beitrag!)
  • Dein Newsletter muss nicht nur aus Text bestehen. Binde Videos mit ein, um Dich Deinen Abonnent*Innen zu präsentieren.
  • Lade Deine Abonnent*Innen per Newsletter zu Lesungen ein. Per Landing Page und Anmeldeformular oder Direktlink können sie sich dann für die Lesung registrieren und Dich live erleben. So stehst Du nie wieder vor einem leeren Lesesaal.
  • Nutze die Chance, um mit Deinem Autoren-Newsletter Geld zu verdienen. Das schaffst Du, indem du beispielsweise Affiliate Links oder Kollaborationen in Deinen Newsletter einbindest. Hast Du Dir erst einmal eine Leserschaft aufgebaut, werden viele Menschen daran interessiert sein, einen Platz in Deinem Newsletter zu ergattern.
    ⚠️Hier jedoch eine Warnung von mir: Halte ein Gleichgewicht zwischen redaktionellen und Werbeinhalten und ermögliche Deinen Leser*Innen jederzeit die Abmeldung, sollten sie nicht mehr interessiert sein.
  • Vergiss deine Call-to-Action-Buttons nicht. Damit Deine Leser*Innen wissen, wohin sie gehen sollen, wenn sie sich für Dich oder Deine beworbenen Inhalte im Newsletter interessieren, kannst Du sie mit einem Button weiter auf z.B. Deine Website oder Verkaufslinks zu Deinem Buch leiten.

Häufig gestellte Fragen zu Autoren-Newslettern

Was ist die rechtliche Grundlage beim Newsletter-Marketing?

Newsletter-Marketing ist legal. Die einzige Voraussetzung ist, dass Deine Empfänger*Innen dem Erhalt Deiner E-Mails zugestimmt haben müssen, z.B. durch einen Double-Opt-In per Anmeldeformular & E-Mail-Bestätigung.

Wie bekomme ich Leser*Innen für meinen Autoren-Newsletter?

Du kannst Leser*Innen on- und offline gewinnen. Offline kannst Du Deinen Newsletter auf Lesungen, Veranstaltungen oder am Anfang oder Ende Deines Buches erwähnen, z.B. auch per QR-Code, der zum Anmeldeformular führt. Online sammelst Du Leser*Innen durch ein Anmeldeformular oder Pop-Up auf Deiner Website, Werbung auf Deinen Social Media Kanälen oder Link zum Newsletter in Deinem Ebook.

E-Mail Marketing für Selfpublisher*Innen und Autor*Innen: Bringt mir das was?

Ein Autoren-Newsletter ist ein sehr persönliches Marketing-Mittel und hilft Dir, eine zusätzliche Bindung zu Deinen Leser*Innen aufzubauen, abseits Deiner sonstigen Werke. Durch regelmäßige E-Mails bleibst Du ihnen im Gedächtnis und zeigst gleichzeitig eine nahbare Seite von Dir als Selbstverleger*In und Person.

Außerdem können Newsletter einen einfachen Weg zum Kauf Deiner Bücher bieten. Noch dazu ist die Wahrscheinlichkeit, dass Newsletter-Abonnent*Innen Deine Bücher kaufen sehr hoch, da Du ja bereits weißt, dass sie sich für Deine Inhalte oder Dich als Person interessieren.

Noch dazu musst Du fürs E-Mail-Marketing wenig bis gar keine Kosten aufwenden.

Die Zeit zu investieren, einen Newsletter für Dich als selbstpublizierende Person aufzusetzen, lohnt sich also durchaus. Probiere es einfach aus und ernte die Lorbeeren in kurzer Zeit.

Hier findest Du auch etwas Inspo für Deine Newsletter, falls Du nicht weißt, wo du anfangen sollst.


Lisa Kubatzki
Lisa Kubatzki
Lisa ist SEO Content Managerin für die D-A-CH Region bei GetResponse und leitet den deutschen Blog. Ihre berufliche Laufbahn führte sie bereits durch die Felder des Influencer Marketing, Affiliate Marketing, und Social Media, doch für SEO schlägt ihr Herz wirklich. Mit ihrer berufliche Expertise in Bereichen wie Marketingstrategie, E-Mail Marketing und SEO veröffentlicht sie regelmäßig Artikel im Bereich Marketing in verschiedensten Media Outlets wie OMR, OMT oder WLW. Besonders liebt sie es, neue Trends zu erforschen und Marketing im Kontext mit gesellschaftlichen Themen zu betrachten. Lisa erreichst du ganz einfach über ihr LinkedIn Profil.