Was ist ein Sales Funnel & Leitfaden für die Funnel Software von GetResponse
von Lisa Kubatzki zuletzt aktualisiert am

Was ist ein Sales Funnel & Leitfaden für die Funnel Software von GetResponse

Wenn du im Marketing arbeitest wirst du an dem Begriff Funnel noch nicht vorbei gekommen sein. Doch wie in vielen Online Marketing Bereichen kann Sales Language prompt zum Mysterium werden. In diesem Artikel erfährst du, was ein Sales Funnel überhaupt ist, wie du Verkaufstrichter für deine Marketingstrategie einsetzt und welchen Einfluss sie auf deine Conversion Rate haben können.

Ich führe dich durch jede Phase der Conversion Trichter und verrate dir, wie du sie zum Vertrieb deines Unternehmens nutzt und bei potenziellen Kunden Eindruck schindest.

Du willst dein Marketing Tool mit einer Sales Funnel Software verknüpfen und nicht für dutzende von Diensten gleichzeitig bezahlen? Du suchst nach einer ganzheitlichen Lösung mit bereits vorbereiteten Funnel-Vorlagen, damit du nicht ganz von Null anfangen musst? Und idealerweise sollte es einfach zu nutzen sein?

Dann bist du genau an der richtigen Stelle.

Im Verlauf des Artikels präsentiere ich dir: den GetResponse Conversion Funnel, die Sales und Lead Funnel Software, nach der du gesucht hast.

Anmerkung der Autorin: Conversion Funnels sind nun für alle kostenlosen Accounts verfügbar (für die ersten 30 Tage) und natürlich auch für alle kostenpflichtigen Pläne. Du willst die Funktion ausprobieren? Dann melde dich kostenlos an und erstelle deinen ersten Funnel!

INHALTSVERZEICHNIS

Was ist ein Conversion Funnel? Und was ist ein Sales Funnel?

Der Begriff Conversion Funnel (Konversions-Trichter) und der Begriff Sales Funnel meinen das Gleiche. Diese fancy Marketingbegriffe beschreiben die typischen Phasen, die ein Kunde oder eine Kundin in einem Verkaufsprozess durchläuft.

Somit kannst du alle Aktionen bestimmen und reflektieren, die deine Kunden und Kundinnen in jeder Stufe ihres Kaufzyklus durchlaufen. Mit der Hilfe eines Sales Funnels kannst du eine viel hilfreichere Kundenerfahrung gestalten und das auf jedem ihrer Schritte.

Das Modell des Sales Funnels beläuft sich zurück auf E. St. Elmos Lewis Idee des Bestellungstrichters in 1898 – ein Marketingmodell, welches die theoretische Kundenreise (Customer Journey) skizziert. Sie beginnt ab dem Moment, wo ein Kunde an einem Produkt interessiert ist und endet am Punkt der Bestellung des Produktes oder der Dienstleistung.

Seither gab man diesem Modell verschiedene Namen, wie z.B. Purchase Funnel, Sales Funnel, Conversion Funnel, Marketing Funnel, aber das Modell bleibt das gleiche. Das heißt, es ist:

  • universal: Es kann auf jedes Unternehmen und jede Branche angewandt werden.
  • zeitlos: Zeiten ändern sich, aber die Idee bleibt relevant.

Im E-Commerce Bereich beispielsweise benutzt man den Begriff Conversion Funnel, um die Kundenreise von der Bewusstseinsphase bis zur Conversion Phase zu beschreiben, wenn also ein Webseiten Besucher zum Käufer wird.

Manchmal wird der Verkaufstrichter auch Business Funnel genannt, da er dir erlaubt, all deine Sales und Marketingmaßnahmen und Kommunikation für dein Unternehmensmodell zu planen.

Ob du ein physisches Produkt, ein E-Book oder einen Online-Kurs vermarkten willst, der Sales Funnel ermöglicht es dir, ein klaren Plan hin zur Conversion zu erstellen. Er hilft dir, dich auf die wichtigsten Eckpfeiler deines Online Business zu konzentrieren:

  • Leadgenerierung
  • Lead Nurturing
  • Sales
  • und Kundenzufriedenheit

Nutze den Sales Funnel, um Verkäufe & Marketing-Kampagnen zu planen, Bereiche zu finden, in denen du dich verbessern kannst und deinen Umsatz zu steigern.

Conversion Funnel Modell
Quelle: Pixabay

Wie funktioniert ein Sales Funnel?

Der Sales Funnel bietet einen Rahmen, deinen Sales Prozess zu beschreiben und zu optimieren, um deinem Geschäft einen Boost zu verleihen.

Das Model zeigt die Kundenreise als eine Anzahl von Phasen oder Stufen, von der Bewusstseinsphase bis zum Abschluss eines Kaufes. Wenn du deine Marketingkommunikation anhand dieser Stufen planst, kannst du deutlich mehr Kunden zu Käufern machen und Einkommen generieren.

Was sind die 4 Funnel Stufen?

Der ursprüngliche Funnel sieht 4 kognitive Stufen oder Phasen vor, die ein Kunde durchläuft, bevor er oder sie ein Produkt kauft: Bewusstsein (Awareness), Interesse (Interest), Kaufabsicht (Desire), and Aktion bzw. Kaufabschluss (Action). Dieses Modell der Sales Funnel Stufen wird auch oft als AIDA Modell bezeichnet, ableitend von den englischen Original-Begriffen der einzelnen Stufen.

Stufe 1: Bewusstsein

Wenn du potenzielle Käufer und Käuferinnen auf deine Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam machst.

In dieser Phase ist das Ziel, deine Target Audience zu erreichen. Besonders Menschen, die noch nichts von deinem Unternehmen gehört haben aber von deinem Angebot profitieren könnten.

Die Tools, die Marketer normalerweise in der Stufe zur Kundengewinnung nutzen, sind:

  • Landing Page

Eine Landing Page ist eine simple Website, designt, um dir ein klares Ziel zu ermöglichen, wie neue Kontakte zu deiner E-Mail Liste hinzuzufügen oder ein Produkt zu verkaufen. Eine Lead Generation Landing Page sollte die wichtigsten Informationen und Vorteile deines Angebots aufzeigen. Es sollte ein deutlich sichtbarer Call-to-Action Button erkennbar sein für die Leute, deren Interesse du weckst und die mehr erfahren wollen.

Eine Landing Page für einen Ernährungskurs
Eine Landing Page für einen Ernährungskurs

Eine Landing Page, deren Zweck es ist, Menschen zu deiner Kontaktliste einzuladen wird auch Anmeldeseite genannt und ist eine der wichtigsten Mittel zur Listenerstellung.

  • Anmeldeformular

Das grundlegendste Werkzeug, um Besucher deiner Webseite zu E-Mail Abonnenten zu machen, ist das Online Formular. Es gibt verschiedene Anmeldeformulare für verschiedene Zwecke, z.B. eingebundene, Pop-Ups oder Lightboxes. Wenn es um den Sales Funnel geht, sind Anmeldeformulare wichtig in der Übergangsphase von Bewusstsein zu Interesse. Interessenten können so ihr Interesse auch bekunden, indem sie sich für die E-Mail Kommunikation anmelden.

Ein Popup Anmeldeformular auf der Magic Spoon Website
Ein Popup Anmeldeformular auf der Magic Spoon Website
  • Facebook und Instagram Ads

Du kannst gezielte Facebook und Instagram Ads kreieren und ein neues Publikum erreichen.

Wenn du deine Kontaktliste gut segmentiert hast, kannst du diese E-Mail Adressen nutzen, um eine Lookalike Audience zu erstellen – Facebook User, die ähnliche Interessen oder Charakteristika mit deinen Kontakten teilen. Auf diesem Wege kannst du den Facebook Algorithmus nutzen, um Menschen zu finden, die wahrscheinlich zu Kunden werden könnten.

  • Google Ads

Mit Google Suche Werbeanzeigen kannst du Menschen erreichen, die aktiv nach einer Lösung suchen, bei der dein Produkt bzw. deine Leistung helfen könnte.

Identifiziere die Begriffe, die deine Zielgruppe wahrscheinlich eintippen würde, wenn sie in Google suchen und zeig ihnen dein Angebot. Du kannst dein targeting auch eingrenzen, in dem du negative Keywords identifizierst, also jene, die nicht für dein Angebot relevant sind.

  • Lead Magnet Funnel

Ein Lead Magnet Funnel ist eine automatisierte Möglichkeit, Leads für dein Unternehmen zu generieren. Es erlaubt dir, eine Kampagne zu planen, die aus bezahlten Werbeanzeigen besteht, die deine Landingpage promoten. Diese Landing Page bietet einen besonderen Anreiz für die Anmeldung.

Lead Magnet Funnel Modell von GetResponse
Lead Magnet Funnel Modell von GetResponse

Stufe 2: Interesse

Die Stufe, in der Menschen ernsthaftes Interesse an deinem Produkt zeigen.

In dieser Phase ist es deine Aufgabe, deine Audience mit allen wichtigen Informationen zu deinem Produkt oder Service auszustatten. Sie müssen wissen, ob und wie sie von deinem Angebot profitieren.

Indem du dir die Aktivität deiner Kontakte ansiehst, wirst du erkennen, wer sehr aktiv ist und wer nicht. Du wirst herausfinden, welche Informationen sie besonders wertvoll finden und kannst deine Kontaktliste anhand dieser Einsicht segmentieren. Dadurch wirst du viel relevantere Nachrichten verschicken können.

Diese Tools nutzen Menschen normalerweise in dieser Phase.

  • Engagement Score 

In dem unteren Beispiel eines Kontaktprofils findest du alle relevanten Informationen über Aktivität und Eigenschaften eines Kontakts. Der Engagement Score gibt an, wie aktiv ein Kontakt in der Kommunikation mit deinem Unternehmen ist.

Kontaktprofil in GetResponse

Segmentiere deine Audience in sehr aktive und weniger aktive Kontakte und entscheide, bei welchen Kontakten du weitermachen kannst wie bisher und bei welchen du eine Rückgewinnungskampagne starten könntest.

  • Marketing Automation 

Du kannst Marketing Automation nutzen, um Workflows zu erstellen, die automatische Nachrichten verschicken und deinen Kontakten verhaltensbasierte Tags zuschreiben. Tags kannst du nutzen, um zu bestimmen, welche Art von Content deine Zielgruppe am meisten interessiert.

Workflow in GetResponse Automation für eine Willkommensserie
Workflow in GetResponse Automation für eine Willkommensserie
  • Facebook Pixel 

Mit dem Facebook Pixel kannst du Landing Page Besuche tracken. Du kannst sehen, was den Interessenten gefällt und deine Remarketing Kampagnen entsprechend anpassen.

  • E-Mail Marketing 

Plane E-Mail Serien, die deine Marke vorstellen und klar machen, was die Vorteile deines Angebots sind. Kreiere Content, der deine Audience etwas lehrt und neuen Kontakkten hilft, eine gut informierte Kaufentscheidung zu treffen.

Hier siehst du eine E-Mail Drip Kampagne von LandCafe.pl, die Kontakte geschickt durch die Stufen eines Sales Funnels leitet. Die Kampagne bestand auf 6 E-Mails, die zeigen: 

  • wo Landcafe.pl herkommt
  • warum man ihren Kaffee wählen sollte
  • Die Charakteristika von Kaffee auf der ganzen Welt
  • Den Unterschied zwischen Single Origin Coffee und einem Blend
  • wie man den Kaffee mahlt und was man dazu benutzen sollte
  • wie die Etiketten von LandCafe.pl Produkten gelesen werden sollten
  • Eine Rabattcode E-Mail, die zum Kauf anregen soll
Landcafe Email Serie
Landcafe Email Serie

Für weitere Details zu der Studie und dem Ergebnis der e-mail Marketing Kampagne, die zu 54% mehr Verkäufen führte, checke diesen Link aus.

  • Push Benachrichtigungen 

Nutze Push Notifications, um mit deinen Website Besuchern in Kontakt zu bleiben. Web Push Notifications benötigen keine E-Mail Adresse. So kannst du schnelle und nicht übersehbare Nachrichten an jeden senden, der die Anmeldung bei Zutritt auf deiner Seite bestätigt.

  • Webinare

Webinare sind ein tolles Tool, um mit deiner Zielgruppe zu interagieren. Du kannst Menschen erreichen, die interessiert in ein verwandtes Thema sind und ihnen Fragen stellen, die dir helfen, das Webinar zu kreieren, das sie sehen wollen.

Während des Webinars kannst du Umfragen, Chats und Q&A Sessions nutzen, um mit den Teilnehmenden aktiv zu werden.

Nach dem Webinar kannst du eine Follow-Up Mail schicken, um mit den Teilnehmenden in Kontakt zu bleiben und denen, die das Event verpasst haben, relevante Informationen zukommen zu lassen.

Du kannst das Webinar auch aufnehmen und es on-demand Leuten zur Verfügung stellen, die es ansehen können, wann es ihnen passt. Eine hochqualitative VOD zu deinem Sales Funnel hinzuzufügen wird ihn definitiv effektiver machen.

Stufe 3: Kaufabsicht

Sobald deine Zielgruppe weiß, dass dein Produkt oder deine Dienstleistung das ist, was sie brauchen, haben sie die Absicht, eine Bestellung durchzuführen. Wir befinden uns jetzt fast ganz unten im Trichter.

Jetzt hat deine Audience bereits alle relevanten Informationen über dein Angebot erhalten.

Das Tool, das die meisten Marketer in dieser Stufe nutzen ist:

  • Segmentation 

Segmentiere deine Kontaktliste und gruppiere sie in Kontakte, die bereits all die Informationen haben, um eine Kaufentscheidung treffen zu können. Diese Gruppe sollte dann dazu animiert werden, diese Kaufentscheidung in die Tat umzusetzen. 

Stufe 4: Aktion / Kaufabschluss

Der Moment der Bestellung.

Diese Phase ist für die Menschen, die sich sicher sind, dass dein Produkt das richtige für sie ist. Jetzt müssen sie nur noch versichert werden, dass es der richtige Zeitpunkt für einen Kauf ist und es keinen Grund gibt, zu warten.

Die Tools, die Marketer in dieser Phase nutzen sind:

  • Sales E-Mails 

Sende eine Verkaufs-E-Mail, um Kontakte in Kunden zu verwandeln. Du kannst den Verkauf mit Frühbucherkampagnen, Flash Sales, Feiertagsverkäufen und Rabatten beeinflussen. Das Hauptziel ist es, deine Zielgruppe davon zu überzeugen, dass jetzt der beste Zeitpunkt zum Kauf ist. 

Viele Menschen behandeln den Warenkorb wie eine Wunschliste, in die sie die Produkte eintragen, die ihnen gefallen, um sie nicht zu vergessen. Sie fügen auch Produkte zum Warenkorb hinzu, um den Gesamtpreis der Bestellung und die Versanddetails zu überprüfen. 

Erstelle einen Workflow für verlassene Warenkörbe, um sie an die Produkte zu erinnern, die sie zurückgelassen haben. Für eine höhere Konversion kannst du eine Serie von 3 E-Mails planen, die nach 1 Stunde, 1 Tag und 3 Tagen verschickt werden. 

  • Remarketing 

Verfolge die Besucher und Besucherinnen deiner Landing Page, um sie später anzusprechen. Definiere benutzerdefinierte Zielgruppen auf der Grundlage der Seiten, die sie besucht oder nicht besucht haben, um dein Budget für Social Ads optimal zu nutzen.

Wie funktionieren die Conversion Funnel von GetResponse?

Stell dir die Conversion Funnel Funktion von GetResponse als dein fertiges, automatisiertes Schritt-für-Schritt System vor, um Landingpages zu erstellen, E-Mails zu automatisieren, Produkte zu verkaufen, abgebrochene Warenkörbe wieder herzustellen und Einkommen zu generieren.

Es integriert viele einzelne Schritte der GetResponse Funktionen in einen flüssigen Flow – UND es fügt noch neue Informationen hinzu, die man zuvor bei GetResponse vermisst hat.

Aber statt nur zu reden, lass mich dir veranschaulichen, wie die Funnels funktionieren. Wir werden uns die einzelnen Schritte ansehen und du wirst lernen, wie du mit Hilfe der Sales und Conversion Funnel potenzielle Kunden und Kundinnen auf dich aufmerksam machst, eine Kundenbindung aufbaust und sie konvertierst.

GetResponse Conversion Funnel
GetResponse Conversion Funnel

Als Erstes: Generiere etwas Traffic

Zum ersten Mal kannst du in deinem GetResponse Account leistungsstarke Traffic-Generierungstools nutzen, wie:

  • Facebook Ads – Du kannst deine Facebook und Instagram Ads direkt in deinem GetResponse Account erstellen, um qualitativen Traffic auf deine Seiten zu locken. Definiere deine Zielgruppe, lege dein geplantes Budget fest und erstelle den Inhalt deiner Werbeanzeige. Dann überwache deine Kampagnen und optimiere sie, um sicherzugehen, dass du die bestmögliche Performance erzielst.
  • Social Ads Creator (zuvor bekannt als Beam) – Nutze vorgefertigte Vorlagen, die auf dein Unternehmen zugeschnitten sind und kreiere atemberaubende Animationen für deine Social Media Kanäle innerhalb von Minuten – auch wenn du kein Designer bist. Alles von einer mobilen App aus, ohne Extrakosten.
     

Sende Traffic zu deinen großartigen Landing Pages

  • Branchen-spezifische Landing Pages – Mit unserem Verkaufstrichter bekommst du komplett neue Landing Page Vorlagen, die für Conversion optimiert und für deine Branche designt sind, gefüllt mit vorbereitetem Content, den du an deine Bedürfnisse anpassen kannst.

Konvertiere die Besuchenden zu Leads

  • Integrierte Web Formulare – Diese fügen sich in deine Landing Pages ein und sind automatisch auf deine Kampagne angepasst – Du musst nur noch die Felder bestimmen, die du brauchst.
  • Popups vorm Verlassen der Seite – Sie sind ein tolles Tool, um mehr Conversions mit deinen Anmeldeseiten zu erzielen und sammeln die E-Mail Adresse von Menschen, die vorhaben, deine Seite zu verlassen. Und wieder – Sie werden automatisch für deine Seite vorbereitet. Alles, was du tun musst, ist den Content anzupassen.

Pflege deine Kontakte und verwandle sie in begeisterte Fans

  • Autoresponder – Heißt deine Kontakte gleich nach ihrer Anmeldung willkommen und schicke ihnen anregende, automatisierte e-Mails, um sie vom Kauf zu überzeugen.
  • WebinareVeranstalte kostenlose oder kostenpflichtige Webinare für deine Zielgruppe – Sie fügen sich nahtlos in deine Seiten und Mails ein. Du brauchst also keine externe Webinar Software oder Browser Plugins.

Überzeuge sie davon, deine Produkte zu kaufen

  • Conversion-fokussierte Sales Pages – Passe deine Sales Page und die Bestellungs-Formular-Templates in Sekunden an, um deine Produkte und Dienstleistungen online zu verkaufen. .
  • Shops für deine Produkte – Füge digitale und physische Produkte in GetResponse hinzu und manage sie – so werden sie automatisch zu deinen E-Mails und Seiten hinzugefügt..
  • Ecommerce Integrationen – Verbinde deine Warenkörbe und importiere Produkte von Etsy, Stripe, Shopify, Shopware, Magento, WooCommerce und PrestaShop.

Wenn du wissen willst, wie du einen E-Commerce Funnel im Detail erstellst, dann erklären wir dir die einzelnen Phasen in diesem Artikel.

Gewinne sie zurück, wenn sie die Bestellung abbrechen

  • E-Mails für abgebrochene BestellungenÜberzeuge deine potenziellen Kunden und Kundinnen, ihre zurückgelassenen Bestellungen abzuschließen, in dem du ihnen perfekt getimte E-Mails sendest. Diese musst du nicht einmal selbst aufsetzen (ja, auch sie sich automatisiert!).
  • Retargeting Ads – Du konntest sie per E-Mail nicht überzeugen? Keine Sorge! Dank unserer automatischen Facebook Pixel Integration kannst du sie mit Facebook Ads erneut versuchen, zu erreichen.

Werde bezahlt!

  • Payment Prozessoren – Verknüpfe deinen Account mit Stripe, PayPal, BlueSnap, PayU, oder Square ohne die App zu verlassen und verkaufe deine Produkte und Dienstleistungen direkt auf deinen GetResponse Seiten.
  • Automatisierte Bestellbestätigungen – Verschicke eine Bestellbestätigungs-E-Mail innerhalb weniger Sekunden nach der Bestellungen, ohne auch nur einen Finger krumm zu machen.

Funnels für deine Branche

Mit Conversion Funnels bekommst du über 40 conversion-optimierte Szenarien gestaltet und designt von Branchenexperten, um zu verkaufen, Kontaktlisten aufzubauen, deine Angebote zur Schau zu stellen und dir zu Wachstum zu verhelfen.

Sie sind perfekt für lokale Unternehmen, E-Commerce Shop Händler und Händlerinnen, E-Book Schriftsteller und Schriftstellerinnen, Fotografierende, Designer, Event Planende und mehr. Jedes Szenario bietet hoch-qualitative Bilder, Designs und professionelle Marketing Copy Texte – füge Details zu deinem Unternehmen und deinen Angeboten hinzu und schon bist du bereit, loszulegen.

Funnel Templates GetResponse
Funnel Templates GetResponse

Funnel Arten für all deine Unternehmensziele

In Sales Funnel Software Tools wie unserem gibt es 6 Arten von Funnels für all deine Businessziele – egal, ob du versuchst, eine Zielgruppe aufzubauen, Produkte verkaufst oder deine Expertise monetarisieren willst:

  • Der Quick Sales Funnel
  • Der Full Sales Funnel
  • Listenaufbau Funnel
  • Lead Magnet Funnel
  • Kostenloses Webinar Funnel
  • Kostenpflichtiges Webinar Funnel

Egal, ob du einen Funnel fürs Affiliate Marketing oder im E-Commerce erstellen willst, der Prozess bleibt immer der Gleiche.

Wie du einen Conversion Funnel erstellst

Du willst sehen, was du tun musst, um einen Conversion Funnel zu kreieren? Dann sieh dir diese schnellen Anleitungen an (auf englisch) und lerne, was du tun kannst, um dein Unternehmen zu erweitern.

1. Einen Sales Funnel erstellen

2. Einen Lead Magnet Funnel erstellen

3. Einen Listenaufbau Funnel erstellen

4. Einen Funnel für ein kostenloses Webinar erstellen

Häufig gestellte Fragen zu Conversion und Sales Funnels

Was ist im Content Marketing ein Funnel?

Der Content Marketing Funnel ist dem Sales Funnel angelehnt. Die Stufen beschreiben jedoch die Intention des Contents auf die Zielgruppe. Man unterscheidet zwischen Top of the Funnel Content (TOFU), Middle of the Funnel Content (MOFU) und Bottom of the Funnel Content (BOFU). Top of the Funnel Content soll Interesse wecken und vor allem informieren. Middle of the Funnel Content soll Leads generieren und sie zu einer Kaufüberlegung bewegen. TOFU Content zielt ganz klar auf Conversion ab.

Wie funktioniert ein Marketing Funnel?

Ein Marketing Funnel funktioniert entlang 4 Stufen: Bewusstsein (Awareness), Interesse (Interest), Kaufabsicht (Desire), Aktion (Action). Diese Stufen beschreiben die Phasen, die ein Kunde bzw. eine Kundin innerhalb eines Kaufprozesses durchläuft. Das Modell nennt man AIDA-Modell.

Was ist ein Funnel System?

Das Funnel System beschreibt die Kundenreise vom ersten Moment der Interessenentwicklung bis hin zur Konversion bzw. zum Kauf. Der Kunde bzw. die Kundin durchläuft auf dieser Reise verschiedene Phasen, die für gezieltes Marketing genutzt werden.

Was ist ein Mobile Funnel?

Ein Mobile Sales bzw. Conversion Funnel beschreibt die Customer Journey bei einem Kauf mit einem mobilen Endgerät, z.B. einem Handy.

Welche Funnel-Arten gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von Funnels, da sich das Modell auf nahezu jedes Unternehmen und jede Branche anwenden lässt. Es gibt unter anderem: den Marketing Funnel, Sales Funnel, Conversion Funnel, Content Marketing Funnel, Lead Magnet Funnel, Listenaufbau-Funnel, Webinar Funnel, Optin Funnel, E-Mail Funnel, (e)Book Funnel, Umfragen-Funnel und den Launch Funnel.

Wie funktioniert das Sales-Funnel-Management?

Anhand der KPIs (Key Performance Indicator), die du für den Erfolg der einzelnen Funnel-Stufen festlegst, kannst du sehen, welche Phase des Funnels du noch ausbauen musst und welche gut funktionieren. Habe diese Zahlen im Blick und ziehe Schlüsse darüber, an welcher Stelle du deine Interessenten abholen musst.

Also, was denkst du?

Ist Funnel Marketing etwas für dich? Welche Funktion der GetResponse Conversion Funnels spricht dich am meisten an? Lege einfach kostenlos los und sieh, wie du Conversion Funnel für dich nutzen kannst!

Jetzt abonnieren für hilfreiche Tipps & Top-Artikel

GetResponse S.A. benötigt die in diesem Formular enthaltenen Daten, um dir die angefragten Materialien bereitzustellen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für deine Registrierung!

Wir senden dir in Kürze eine Bestätigungsmail.

Werde GetResponse Blogautor!

Schreib für uns