ClickFunnels vs. GetResponse: Welche Software passt besser zu dir?
von Irek Klimczak zuletzt aktualisiert am

ClickFunnels vs. GetResponse: Welche Software passt besser zu dir?

Jetzt ist die beste Zeit, um irgendetwas zu vermarkten, weil uns die ganze weite Welt der Technik zur Verfügung steht. 

Aber eine der schwierigsten Entscheidungen, die du treffen musst, ist die Wahl der richtigen Tools für’s Online Marketing. Und wenn du dies liest, hast du deine Auswahl auf zwei Optionen eingegrenzt: GetResponse oder ClickFunnels.

Wenn wir dir bei der Entscheidungsfindung helfen würden, würden wir dir GetResponse empfehlen! Und das aus offensichtlichen Gründen: Wir sind der Meinung, dass unsere Full-Service-Suite eine leistungsstarke Wahl für Teams ist, die E-Mail-Marketingfunktionen benötigen und zusätzliche Funktionen wie Webinare, Landing Pages, Web-Push-Benachrichtigungen, Chats und Social Media-Tools wünschen. 

Die Entscheidung liegt jedoch nicht bei uns, sondern bei dir – und deshalb wird dir diese Liste helfen.

In diesem Beitrag werden die Funktionen und Preise von GetResponse und ClickFunnels verglichen, damit du entscheiden kannst, welche Lösung für dich die beste ist.

INHALTSVERZEICHNIS

Um dir den besten Überblick zu geben, gehen wir auf die wichtigsten Funktionen nach und nach ein. Aber wenn du es eilig hast, findest du hier eine kurze Tabelle, die zusammenfasst, welche Funktionen die einzelnen Plattformen bieten.

FeatureGetResponseClickFunnels
Email MarketingJaJa
Newsletter VorlagenJaNein
AutoresponderJaJa
Visueller Workflow BuilderJaNein
Landing PagesJaJa
Conversion FunnelsJaJa
Funnels für AffiliatesNeinJa
Facebook AdsJaNein
Google AdsJaNein
WebinareJaNein
IntegrationenJaJa
Web Push NotificationsJaNein
Live ChatJaNein
24/7 verfügbarer KundenserviceJaJa
SMS MarketingJaJa
Dashboard verfügbar in deutschJa, insgesamt in 26 SprachenNein, nur in Englisch

1. Gibt es A/B Test Möglichkeiten?

GetResponse:

Beginnen wir mit A/B-Tests – einer wichtigen Funktion, mit der du deine Marketingaktionen testen kannst, um herauszufinden, welche Kampagnen erfolgreich sind. 

Unsere A/B-Testing-Funktionen erledigen das Wesentliche, wie das Testen von Betreffzeilen, Überschriften und Formularen.

A/B Test Betreffzeile GetResponse
Beispiel vom A/B Test einer Betreffzeile bei GetResponse

Was GetResponse jedoch von anderen Tools unterscheidet, ist die Tatsache, dass du auch kleinere Teile deiner Online-Marketing-Kampagnen testen kannst, wie z. B. Farben, Call-to-Action-Buttons und sogar Navigationselemente, um zu sehen, ob sie sich auf deine Conversion Rate auswirken. 

Erstellung einer zweiten Landing Page Variante in GetResponse für schnelle AB-Tests.
Erstellung einer zweiten Landing Page Variante in GetResponse für schnelle AB-Tests.

Im Gegensatz zu anderen Marketing-Tools kannst du mit GetResponse bis zu fünf Elemente gleichzeitig testen, sodass du eine bessere Vorstellung davon bekommst, welche Elemente am effektivsten sind, ohne mehrere Tests durchführen zu müssen. 

Sobald die Tests abgeschlossen sind, wählt GetResponse außerdem die leistungsstärksten Elemente deiner Kampagne aus und implementiert sie automatisch. Jede E-Mail, die nach den Tests versendet wird, enthält eine Mischung aus den erfolgreichsten Elementen, die deinen Kampagnen eine bessere Konvertierungschance geben. 

ClickFunnels:

Mit ClickFunnels können Benutzer ebenfalls Split-Tests durchführen, und zwar für:

  • Landing Pages
  • Überschriften
  • Copy Text
  • Call-to-Action Buttons
  • Bilder
ClickFunnels Split Testing feature.
ClickFunnels Split Testing feature. Quelle: ClickFunnels

Wie GetResponse verfolgt auch ClickFunnels automatisch, welche Elemente am besten funktionieren und speichert alle Daten in einem A/B-Test-Dashboard. Dort kannst du die Daten von jedem Test sehen, z.B.: 

  • Pageviews
  • Conversion Rates
  • User Behavior

Obwohl die A/B-Testing-Funktionen von ClickFunnels alles andere als simpel sind, gibt es dennoch einige Einschränkungen im Vergleich zu GetResponse. Zunächst einmal kannst du nur zwei Vorlagen auf einmal testen – nicht fünf. 

Und da ClickFunnels kein eigenes E-Mail-Marketing-Tool hat (für die Actionetics-Integration musst du einen Premium-Plan abschließen), sind alle A/B-Tests, die du durchführst, nutzlos, wenn du den günstigeren Plan der Software nutzt.

Fazit:

Beide Plattformen bieten umfangreiche AB-Testing-Funktionen, mit denen du deine Marketingkommunikation und Ihre Verkaufstrichter optimieren kannst.

Du willst es selbst ausprobieren? Dann kannst du einen kostenlosen GetResponse Account erstellen. Es wird keine Kreditkarte benötigt.

2. Was ist mit integrierten Vorlagen?

GetResponse:

Landing Page Vorlagen
GetResponse Landing Page templates.

GetResponse hat es sich zum Ziel gemacht, deine Marketingaufgaben zu vereinfachen. Aus diesem Grund verfügen wir über eine riesige Bibliothek professionell gestalteter Vorlagen, die du für die Einrichtung deiner E-Mails, Landing Pages, Conversion Funnels oder sogar Social Media-Anzeigen verwenden kannst.

Dies sind keine gewöhnlichen Marketingvorlagen. Sie wurden entwickelt, um eine maximale Zustellrate deiner Messages in den Posteingang deiner Abonnenten zu gewährleisten, und wir haben sie immer wieder getestet, um sicherzustellen, dass sie auf jedem Gerät abrufbar sind – vom Handy bis zum Desktop. 

Außerdem lassen sie sich leicht anpassen. Mit dem Drag-and-Drop-Builder kannst du Bilder, Call-to-Action-Schaltflächen und Blöcke in einer Vorlage ganz einfach und ohne Programmierkenntnisse ändern. 

Hier siehst du ein Beispiel für eine Reihe von Vorlagen, die du in GetResponse für mehrere Kanäle verwenden kannst:

Marketing Funnel Template für ein Coaching Business von GetResponse
Marketing Funnel Template für ein Coaching Business von GetResponse

ClickFunnels:

ClickFunnels verfügt auch über eine beeindruckende Bibliothek von Vorlagen, die in kostenlose und Premium-Abschnitte unterteilt sind. 

Sie sind nach ihrem “Funnel”-Typ geordnet, was bedeutet, dass sie eher auf Verkaufsseiten, Bestellseiten und Abmeldeseiten ausgerichtet sind als auf Newsletter oder allgemeine Marketing-E-Mails.

ClickFunnels Templates Marketplace
ClickFunnels Templates Marketplace

Die Vorlagen sind außerdem vollständig für jede Plattform optimiert, und du kannst den Drag-and-Drop-Builder von ClickFunnels verwenden, um den Text, die Farben und die Bilder jeder Vorlage zu ändern. 

Im Gegensatz zu GetResponse kannst du mit dem Drag-and-Drop-Builder die Vorlagen nur innerhalb bestimmter Spalten und Zeilen bearbeiten, was die Kontrolle über die Vorlagen einschränken kann. 

Fazit:

Beide Tools bieten umfangreiche Vorlagengalerien.

Die Vorlagen von GetResponse bieten eine größere Vielfalt. Mit den vorgefertigten Vorlagen kannst du in wenigen Minuten E-Mails, Landing Pages, Trichter, Formulare und Social Media-Anzeigen einrichten.

ClickFunnels hingegen bietet eine größere Anzahl an Funnel-Templates, von denen du einige kostenlos nutzen kannst.

3. Die Marketing Automation Funktionen

GetResponse:

Die Marketing-Automatisierungstools von GetResponse haben alles, was du brauchst, um eine E-Mail-Serie zur Begrüßung von Abonnenten zu starten, Leute zu einem Webinar einzuladen oder professionelle Landing Pages zu erstellen – und das alles direkt nach dem Auspacken.

Wir sind davon überzeugt, dass wir es jedem – von kleinen Unternehmen bis hin zu Freiberuflern – so einfach wie möglich gemacht haben, eine automatisierte Marketingkampagne schnell und einfach zu starten. 

Nehmen wir an, du willst eine Drip-E-Mail-Sequenz einrichten, um deine neuen Leads zu betreuen. Mit unserem intuitiven Autoresponder-Tool, das über eine übersichtliche Kalenderansicht verfügt, kannst du das ganz einfach tun:

Kalenderübersicht Autoresponder
Calendar view in GetResponse Autoresponders

Was wäre, wenn du etwas “Komplexeres” einrichten willst?

Du möchtest zum Beispiel einen Website-Besucher dazu bringen, seinen abgebrochenen Warenkorb wieder aufzurufen. Du kannst einen vorgefertigten Workflow verwenden, um den Autoresponder zu erstellen, der ihm automatisch eine Folge-E-Mail schickt, um ihn daran zu erinnern, dass er noch nicht ausgecheckt hat!

Verlassener Warenkorb Workflow im GetResponse Automation Builder

Natürlich kannst du Marketing-Automation-Workflows auch komplett von Grund auf neu erstellen.

ClickFunnels:

ClickFunnel verfügt nicht über Marketing-Automatisierungsfunktionen wie Workflow-Builder, vorgefertigte Workflow-Vorlagen und E-Mails zu abgebrochenen Bestellungen. 

Wenn du also E-Mail-Kampagnen und Follow-up-Sequenzen erstellen möchtest, musst du ein Upgrade auf den Platinum-Plan für 297 $/Monat durchführen, um Zugriff auf die Actionetics-Integration zu erhalten.

Fazit:

Wenn du automatisierte Marketingkampagnen mit einer einzigen Software durchführen möchtest, ist GetResponse die richtige Wahl.

Wenn es dir jedoch nichts ausmacht, für zusätzliche Integrationen zu zahlen, um deine Marketingkommunikation zu verwalten, dann kannst du dich für eine der beiden Lösungen entscheiden.

4. Conversion Funnels

GetResponse:

Der Conversion Funnel von GetResponse vereint mehrere Tools in einem und macht es für Marketingfachleute einfach und erschwinglich, jede Kampagne von Anfang bis Ende zu verfolgen. 

Wenn du neu in der Funnelerstellung bist, haben wir Vorlagen erstellt, die dir bei jedem Schritt einer Kampagne helfen, einschließlich: 

  • Landing Pages
  • Stores
  • Facebook Ads
  • Instagram Ads
  • Social Ads Kreation
  • Sales Pages
  • Payment Processors
  • Follow-up/Verlassene Warenkorb E-mails

Und so funktioniert der Funnel.

Wenn du ein Webinar veranstaltest, kannst du alles nachverfolgen, von der Zahl der Anmeldungen und Teilnehmer bis hin zur allgemeinen Erfolgsquote der Kampagne. 

Alles, was du tun musst, ist, Vorlagen für jede Stufe des Funnels hinzuzufügen, wie die Landing Page des Webinars und Autoresponder-E-Mails. Anschließend verfolgt GetResponse automatisch die Conversions, um zu sehen, wie erfolgreich jede Phase der Kampagne ist. 

So sieht ein fertiger Conversion Funnel aus: 

GetResponse Funnels

ClickFunnels:

Bei ClickFunnels gibt es zwei Wege, einen Conversion Funnel zu erstellen:

  • Den Classic Funnel Builder: Hier wählst du ein Ziel, einen Funneltyp und baust deinen Funnel auf.
  • Das Funnel Cookbook: Hier kannst du eine Vorlage wählen, die von ClickFunnels kreiert wurde.
ClickFunnels Funnel Cookbook
Conversion funnel options in ClickFunnels

Wenn du dich beispielsweise für das Funnel-Cookbook entscheidest, musst du nur deine Branche, die Art des Funnels und das Ziel deiner Kampagne auswählen, und ClickFunnels wählt den Funnel aus, den es für dich am besten geeignet hält. 

Während die Conversion Funnels von ClickFunnels denen von GetResponse sehr ähnlich sind (beide Tools verfügen über Verkaufs- und Webinarfunnels sowie vorgefertigte Vorlagen), kannst du E-Mails in ClickFunnels nur bearbeiten, wenn du für den Premium-Plan bezahlst.

Fazit:

Bei ClickFunnels dreht sich alles um den Funnel-Builder, und das zeigt sich an der Vielfalt der Funnel, die du damit erstellen kannst. Der Builder ist zwar großartig, erfordert aber eine hohe Investition, wenn du ihn über zusätzliche Kanäle wie Webinare, Chats oder Web-Push-Benachrichtigungen bewerben möchtest.

Der Funnel Creator von GetResponse ist intuitiver zu bedienen und bietet eine größere Auswahl an Marketingkommunikationstools, die sofort einsatzbereit sind. Allerdings liegt er auf der Vorlagenseite etwas hinter seinem Konkurrenten zurück.

5. Du brauchst außerdem Autoresponder: Welches Tool hat sie?

GetResponse:

Autoresponder sind ein unverzichtbares Tool für Marketingexperten – und wir sind begeistert, dass unser Autoresponder Feature mit zahlreichen Funktionen ausgestattet ist. 

Du kannst eine Willkommensserie einrichten, die automatisch an deine neuen Abonnenten gesendet wird, um sie zu begrüßen und ihnen deine Marke vorzustellen. Aber du kannst auch noch viel mehr als das tun. 

Mit Autorespondern kannst du Website-Besucher mit abgebrochenen Warenkörben wiederholen, Abonnenten an ein bevorstehendes Webinar erinnern oder eine neue Produktfunktion ankündigen – und das alles, ohne die E-Mails selbst manuell zu versenden. 

ClickFunnels:

Die Autoresponder-Funktion von ClickFunnels heißt “Follow-up Funnels”. 

Wie bei GetResponse Autorespondern kannst du Follow-up Funnels so einstellen, dass Autoresponder an alle neuen Abonnenten gesendet werden, die sich in bestimmte von dir erstellte E-Mail-Listen eintragen.

Und Abonnenten, die nicht in deinen ausgewählten Listen sind, erhalten deine Autoresponder nicht.

Fazit:

Wenn du E-Mail-Drip-Kampagnen und Standard-E-Mail-Sequenzen einrichten möchtest, kannst du eines der beiden Tools verwenden.

Beide bieten eine gut funktionierende Lösung, aber wenn du etwas suchst, das einfach zu bedienen ist, dann könnte die GetResponse Kalenderansicht die richtige Wahl für dich sein.

6. Was ist mit Webinaren?

GetResponse:

Webinare sind ein wichtiges Element für jeden Marketer — und die GetResponse Webinar Software macht es zur schnellen und einfachen Sache, eines zu veranstalten.

Webinare mit GetResponse veranstalten

Du kannst das Webinar-Tool verwenden, um sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Webinare einzurichten, die live stattfinden, und sie dann sogar in On-Demand-Webinare umwandeln, die du für deine Evergreen Kampagnen verwenden kannst.

Da deine E-Mail-Liste in GetResponse vorhanden ist und du sie zum Starten deines Webinars verwendest, wird jedes Lead, das während des Webinars gesammelt wird, automatisch zu deiner bestehenden Liste hinzugefügt. Sobald die Person dort ist, kannst du den neuen Kontakt mit einer Willkommens-E-Mail-Serie pflegen (sobald du diese eingerichtet hast).

Außerdem erhältst du mit jedem Webinar, das du mit GetResponse erstellest, Zugang zu Funktionen wie:

  • Interaktiven Whiteboards
  • Screensharing/Interaktiver Chat Room
  • Aufnahmefunktion
  • Q&A Session
  • Payment Gateways
  • Moderierter Chat
  • Verschiedene Hosts

Mit deinen Webinaren kannst du nicht nur eine Konversation mit Menschen beginnen, sondern auch Produkte direkt über sie verkaufen.

ClickFunnels:

ClickFunnels bietet derzeit keine Webinar-Funktionen an.

Fazit:

Wenn du Webinare als Teil deines Sales Funnels durchführen und nicht extra für eine externe Lösung bezahlen möchtest, dann solltest du dich für GetResponse entscheiden.

Und wenn es dir nichts ausmacht, eine externe Software zu verwenden, um Leads und Conversions mit Webinaren zu generieren, dann lassen sich beide Lösungen in alle gängigen Plattformen integrieren.

7. Wie sehen die Preise für beide Produkte aus?

GetResponse:

GetResponse richtet sich an alle, von Freiberuflern und kleinen Unternehmen bis hin zu Großunternehmen, was sich auch in der Preisgestaltung widerspiegelt. 

Das Pricing ist in fünf Stufen unterteilt: FREE (also kostenlos), E-Mail Marketing, Marketing Automation, E-Commerce Marketing und Max.

GetResponse Preise

Der Preis für die Nutzung von GetResponse hängt davon ab, wie viele Abonnenten du in deiner Liste hast und die Funktionen, die du brauchst. Wenn du zum Beispiel mit bis zu 500 Kontakten beginnen möchtest, ist das kostenlose Konto wahrscheinlich das Richtige für dich. Wenn du jedoch die E-Mail-Marketing-Suite, Landing Page Editor und Autoresponder nutzen möchtest, ist der Email Marketing Plan für 16€/Monat/Nutzer genau das Richtige für dich.

Wenn du tiefer gehende Funktionen wie die GetResponse Sales Funnels, Webinare und den Automation Creator nutzen möchtest, kostet der Marketing Automation-Plan 54€/Monat/3 Benutzer.

Und wenn du dir nicht sicher bist, welcher Plan am besten geeignet ist, beginnst du mit einem kostenlosen Konto. Das Konto ist für immer kostenlos, aber in den ersten 30 Tagen kannst du alle Premium-Funktionen ausprobieren.

Das Beste daran ist, wenn dir GetResponse gefällt, gibt es einen Rabatt, wenn du dich für mindestens ein Jahr anmeldest. Beim Kauf eines 1-Jahres-Plans erhältst du einen Rabatt von 18 % und bei der Anmeldung eines 2-Jahres-Plans erhältst du einen Rabatt von 30 %. 

ClickFunnels:

ClickFunnels hält nur drei Preisoptionen bereit: ClickFunnels, ClickFunnels Platinum oder den TwoCommaClubX.

ClickFunnels Preise

Die günstigere Stufe, ClickFunnels, kostet 97 $/Monat und ermöglicht dir die Erstellung von 20 Marketing-Funnels und den Zugriff auf vorgefertigte Trichter und Vorlagen.

Wenn du Zugriff auf die Actionetics- und Backpack-Integrationen sowie unbegrenzte Funnels und Seiten haben möchtest, musst du für den Platin-Plan 297 $/Monat bezahlen. 

ClickFunnels bietet eine 14-tägige Testphase an, damit du sehen kannst, ob das Tool das Richtige für dich ist. 

Die wichtigste Entscheidung, die du zwischen GetResponse und ClickFunnels treffen musst, hängt von deinem Budget ab.

Fazit:

GetResponse ist definitiv auf der günstigeren Seite, wenn es um die Preise geht.

Der Unterschied wird noch deutlicher, wenn du alle zusätzlichen Tools berücksichtigst, die du zur Förderung deiner Funnel verwenden möchtest.

Bei GetResponse sind Webinare, Live-Chats, Web-Push-Benachrichtigungen, Social Media-Anzeigen, Landing Pages Editor und Marketing-Automatisierung bereits im Lieferumfang enthalten – Du sparst also einen zusätzlichen Teil deines Budgets.

8. Welches macht es leicht, Landing Pages zu erstellen?

GetResponse:

Die Landing Page Bibliothek von GetResponse bietet über 100 verschiedene Vorlagen zur Auswahl. 

Landing Page Vorlagen-Bibliothek
in GetResponse

Wie bei den E-Mail- und Webinar-Tools in GetResponse musst du nur eine Landing Page-Vorlage auswählen, die deinen Anforderungen entspricht, und kannst sie dann mithilfe des Drag-and-Drop-Builders anpassen. 

Du kannst grundlegende Elemente wie Bilder und Text ändern, aber du kannst auch Elemente wie Zahlungsintegrationen hinzufügen, damit Kunden Produkte direkt auf der Landing Page kaufen können. 

Das Beste daran ist, dass es keine Rolle spielt, auf welchem Gerät deine Kunden die Landing Page besuchen, da sie dank unserer intuitiven Designs responsive ist.

ClickFunnels:

Clickfunnels verfügt außerdem über eine Bibliothek mit kostenlosen und hochwertigen Landing Page-Vorlagen, die du für deine Marketing- und Verkaufskampagnen verwenden kannst. 

Wie bei GetResponse kann jede von deinen gewählten Landing Pages mit dem Seiteneditor des Tools angepasst werden, sodass du Bilder und Texte durch deine eigenen ersetzen kannst. 

Auch hier bist du eingeschränkt, wenn du den günstigeren ClickFunnels-Plan nutzt, da du nur 100 Landing Pages erstellen und insgesamt 20.000 Besucher haben darfst.

Fazit:

Beide Plattformen bieten qualitativ hochwertige Landing Page Builder, mit denen du Leads generieren und dein Business ausbauen kannst.

Wenn du dir keine Sorgen machst, die 20.000-Besucher-Grenze zu überschreiten, die bei den günstigeren ClickFunnels-Tarifen gilt, kannst du eine der beiden Lösungen wählen.

9. Welches lässt dich deine Liste segmentieren?

GetResponse:

Mit dem Segmentierungstool von GetResponse kannst du hochgradig zielgerichtete, personalisierte E-Mails erstellen, die deinen Abonnenten das Gefühl geben, dass du von Angesicht zu Angesicht mit ihnen sprichst. 

Kontaktsuche zur Segmentierung bei GetResponse

GetResponse verfolgt, welche E-Mails deine Leser öffnen, auf welche Links sie klicken und bei welchen Kampagnen sie konvertieren. 

Basierend auf diesen Informationen kannst du sie dann in Kategorien einteilen und sie mit personalisierten Angeboten oder Inhalten ansprechen, die sie wahrscheinlicher lesen werden. 

Du kannst zum Beispiel Abonnenten, die ein Produkt an Thanksgiving oder am Black Friday gekauft haben, segmentieren und sie mit deinen Weihnachtsangeboten ködern, wenn du glaubst, dass sie diese eher kaufen werden. 

GetResponse verwendet auch eine Lead-Bewertung, um diejenigen auf deiner Liste zu überwachen, die sich am meisten mit deinen Marketingbemühungen beschäftigen. Diese Lead-Bewertung wird für jeden Kontakt in deiner E-Mail-Liste angezeigt:

Engagement Score Übersicht GetResponse

ClickFunnels:

ClickFunnels verfügt ebenfalls über Tags und Segmentierungsfunktionen, mit denen du bestimmte Personen in deiner Liste gezielt ansprechen kannst. 

Mithilfe von Tags wie geografischer Lage, Alter oder Geschlecht kannst du die Dropdown-Liste von ClickFunnels verwenden, um bestimmte Personen in deiner Liste zu segmentieren:

Sobald du deine Abonnenten segmentiert hast, kannst du sie zu einem Verkaufstrichter hinzufügen oder sie mit einer Kampagne ansprechen. 

Im Gegensatz zu GetResponse verfolgt ClickFunnels nicht, wie engagiert die einzelnen Abonnenten sind. Es fügt auch keine GDPR-Zustimmungsfelder zu seinen Anmeldeformularen hinzu, was dir Kopfzerbrechen bereiten könnte, wenn du planst, in Ländern innerhalb der Europäischen Union zu vermarkten. 

Fazit:

GetResponse ist eher eine komplette Plattform und die Segmentierung ist ihr Kernstück.

In ClickFunnels kannst du deine Zielgruppe zwar immer noch segmentieren, aber es sind etwas mehr Schritte erforderlich.

10. Was ist mit dem Kundenservice?

GetResponse:

Wir sind für unsere Kunden da – 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. 

Du kannst auch auswählen, wie du mit uns sprechen möchtest. Wenn du über den Live-Chat mit einem Experten sprechen möchtest, kannst du dich jederzeit an einen unserer Mitarbeiter wenden, der dir weiterhelfen wird. Das Gleiche gilt für unseren E-Mail-Support, der ebenfalls rund um die Uhr verfügbar ist.

Wir bieten auch Slack- und Telefon-Support (für MAX-Kunden) an und wir arbeiten daran, Sprachbarrieren zu überwinden, indem wir Hilfe in 8 verschiedenen Sprachen anbieten. 

Wenn du ein GetResponse MAX-Kunde bist, steht dir außerdem ein spezieller Account Manager zur Seite, der dich bei der Einführung und Optimierung deiner Marketingkampagnen unterstützt. 

ClickFunnels:

ClickFunnels verfügt über eine wirklich beeindruckende Wissensdatenbank, die seinen Nutzern zur Verfügung steht, wenn sie in der Lage sind, Probleme eigenständig zu lösen. 

Wie GetResponse verfügt auch ClickFunnels über einen 24/7-Live-Chat-Support für seine Kunden, bietet jedoch keinen Support per E-Mail, Slack oder Telefon – es sei denn, du zahlst extra. 

Außerdem bietet ClickFunnels nur “Priority”-Support für Kunden mit höherpreisigen Tarifen an.

Fazit:

Sowohl GetResponse als auch ClickFunnels bieten einen qualitativ hochwertigen Echtzeit-Support an.

Wenn Englisch nicht deine Muttersprache ist, solltest du dich für GetResponse entscheiden, da es Support in 8 Sprachen bietet und unsere Plattform in insgesamt 26 Sprachen lokalisiert ist.

11. Welches der beiden Tools hilft dir mit Social Media und Google Ads Kampagnen?

GetResponse:

Eine erfolgreiche Social-Media- oder Google-Anzeigenkampagne zu starten, kann viel Arbeit bedeuten, wenn man bei Null anfangen muss.

Deshalb haben wir eine Social Ads Creator App zu unserer Marketing Suite hinzugefügt.

Mit dem Tool kannst du vorgefertigte Templates anpassen, deine eigenen Bilder hinzufügen und eine Facebook- oder Instagram-Anzeige erstellen, die aussieht, als wäre sie von Profis entworfen worden.

Social Ads Creator

Sobald die Anzeigen angepasst wurden, kannst du eine Social Media Kampagne erstellen, indem du deine Zielgruppe auswählst und dein Budget im GetResponse Dashboard festlegest. 

Es ist so einfach!

Und wenn du Google Ads erstellen möchtest, haben wir mit unserem Google Ads Tool alles, was du brauchst. Du kannst über das GetResponse Dashboard darauf zugreifen und, sobald dein Google Ads-Konto integriert ist, dieses nutzen, um Werbeanzeigen anzupassen, deine Zielgruppe auszuwählen und dein Budget festzulegen. 

Google Ads Creator in GetResponse

Und dann kannst du einfach auf ‘Veröffentlichen’ klicken! Easy!

ClickFunnels:

ClickFunnels bietet momentan kein Social oder Google Ads Tool an.

Fazit:

Ganz einfach – Wenn du soziale oder bezahlte Anzeigen direkt vom gleichen Dashboard aus schalten möchtest, in dem sich auch deine E-Mail Liste befindet, dann ist GetResponse die offensichtliche Wahl.

GetResponse vs ClickFunnels: Vergleich aller Features

FeatureGetResponseClickFunnels
Email MarketingJaJa
Newsletter VorlagenJaNein
AutoresponderJaJa
Visueller Workflow BuilderJaNein
Landing PagesJaJa
Conversion FunnelsJaJa
Funnels für AffiliatesNeinJa
Facebook AdsJaNein
Google AdsJaNein
WebinareJaNein
IntegrationenJaJa
Web Push NotificationsJaNein
Live ChatJaNein
24/7 verfügbarer KundenserviceJaJa
SMS MarketingJaJa
Dashboard verfügbar in deutschJa, insgesamt in 26 SprachenNein, nur in Englisch

Schlusswort: ClickFunnels vs. GetResponse

Es gibt hunderte Marketing-Software Anbieter da draußen. Deshalb kann es ziemlich schwer sein, zu entscheiden, welches die beste für dich ist.

Am besten entscheidest du dich, indem du recherchierst und die verschiedenen Tools miteinander vergleichst. Das richtige Tool wird nicht nur in dein Budget passen, sondern auch die Funktionen bieten, die für dich am wichtigsten sind. 

Nur so kannst du die gewünschten Marketingkampagnen starten und deine Kunden so betreuen, wie sie es verdienen. 

Jetzt, wo du diesen detaillierten Vergleich gelesen hast, liegt die Entscheidung bei dir: GetResponse oder ClickFunnels?

Und wenn du sich bereits entschieden hast und GetResponse ausprobieren möchtest, melde dich einfach für ein kostenloses Konto an. Keine Kreditkarte erforderlich.

Anmerkung des Autors: Dieser Vergleich ist auf dem Stand vom 16. Mai 2022. Wir tun unser Bestes, um ihn so genau wie möglich zu halten, und wir überprüfen ihn regelmäßig. Wenn du dich jedoch mit dem Angebot unserer Konkurrenten vertraut machen willst, solltest du es auf deren offizieller Website überprüfen oder deren Vertreter kontaktieren.

Jetzt abonnieren für hilfreiche Tipps & Top-Artikel

GetResponse S.A. benötigt die in diesem Formular enthaltenen Daten, um dir die angefragten Materialien bereitzustellen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für deine Registrierung!

Wir senden dir in Kürze eine Bestätigungsmail.

Werde GetResponse Blogautor!

Schreib für uns