Hier ist ein kostenloses Sales Funnel Template, das dir zu mehr Verkäufen verhelfen wird
von Victor Ijidola zuletzt aktualisiert am

Hier ist ein kostenloses Sales Funnel Template, das dir zu mehr Verkäufen verhelfen wird

Menschen kaufen nicht einfach nur, was sie sehen oder mögen.

Es gibt einen Prozess, den wir alle durchlaufen, bevor wir unsere Kreditkarte durchziehen oder den “Jetzt Bestellen” Button klicken.

Manchmal dauert es ein paar Tage, Wochen oder Monate, bis wir diese Entscheidungen treffen. Manchmal ist es aber auch genau andersrum und wir entscheiden uns fast sofort.

Es gibt viele Gründe dafür, warum das passiert, aber allgemein gilt – dieser Entscheidungsprozess existiert und als smarte:r Entrepreneur:In oder Marketer:In solltest du verstehen, wie er funktioniert.

Nur so kannst du deine Zielgruppe auf verschiedenen Stufen des Entscheidungsprozesses mit dem richtigen Angebot und der richtigen Marketingmessage treffen.

Ein Sales Funnel Template kann dir helfen, den wahrscheinlichsten Weg deiner Audience zu skizzieren, den sie beschreiten, bevor sie zu zahlenden Kund:Innen werden.

Anmerkung des Autors: Wenn du nach einer Lösung suchst, die dir hilft, einen automatischen Sales Funnel zu bauen und deinen Umsatz zu steigern, dann sieh dir die GetResponse Conversion Funnels an.

INHALTSVERZEICHNIS

Zunächst einmal: Was ist ein Sales Funnel Template?

Wahrscheinlich hast du es dir schon gedacht:

Ein Sales Funnel Template ist ein Design einer Customer Journey auf dem Weg zum zahlenden Kunden/Kundin und auch für das, was danach passiert.

Du kannst es dir als Whiteboard vorstellen, wo du deine Customer Journey wortwörtlich skizzieren kannst — von dem Punkt an, wo sie überlegen, was sie brauchen, bis zu dem Punkt, an dem sie dein unternehmen finden.

Die Customer Journey in einem E-Commerce Funnel könnte ungefähr so aussehen:

Das Bild zeigt ein Beispiel für einen typischen Verkaufstrichter, bei dem ein Nutzer einen Bedarf feststellt (er braucht neue Schuhe), auf Instagram nach Schuhen sucht, etwas Interessantes findet, dann die Website eines Anbieters besucht und schließlich die Produkte in den Einkaufswagen legt.
  1. Als Erstes hat der Kunde ein Bedürfnis – “Ich brauche ein Paar Schuhe”
  2. Er geht auf Instagram und sucht nach Inspiration
  3. Er tippt den Suchbegriff in die Suchleiste ein
  4. Nachdem er sich mehrere Schuhe und Designs angesehen hat, findet er etwas Interessantes
  5. Schlussendlich findet er etwas Vielversprechendes und besucht die Website des Shops
  6. Er fügt sein favorisiertes Produkt zu seinem Warenkorb und zur Bestellung hinzu

Manchmal ist die Kundenreise viel komplexer als das, was wir in dieser Illustration sehen, aber im Grunde genommen, funktionieren Customer Journeys so.

Was dein Marketing Funnel Template dann tut, ist, dir und deinem Business dabei zu helfen, in jedem Schritt der Customer Journey bis hin zur finalen Bestellung präsent zu sein (mehr dazu in der “Sieben Stufen” Passage unten).

Jetzt, da wir dir gezeigt haben, was genau ein Sales Funnel Template im Marketing ist, sehen wir uns eine 7 Stufen Sales Funnel Vorlage an, die du für dein Unternehmen nutzen kannst.

Für welche Art von Business kann dieses Template angewendet werden?

Es ist universell einsetzbar!

Egal, ob du digitale Produkte wie E-Books, Videos oder Online Kurse verkaufst oder du Online Beratung oder Coaching anbietest. Sogar, wenn du eine Offline Dienstleistung vermarktest, wie Selbstverteidigungs-Unterricht, wird dir dieses Sales Funnel Template helfen, mehr Leads und Sales für dein Business zu generieren.

Das kostenlose 7-Stufen Sales Funnel Template

Egal, was für eine Art Unternehmen du führst, Konsument:Innen gehen oft durch diese 7 Stufen, bevor sie zu zahlenden Kund:Innen werden:

Visuelle Darstellung einer Vorlage für einen Verkaufstrichter, mit der du dein Geschäft ausbauen kannst.
Visuelle Darstellung einer Vorlage für einen Verkaufstrichter, mit der du dein Geschäft ausbauen kannst.

Das Bild, das du oben siehst, ist genau die Sales Funnel Vorlage, die du brauchst.

Wenn dies der einzige Sales Funnel ist, mit dem du arbeiten wirst, kann er dein Business zu dem Growth Level bringen, das du dir wünscht.

Zunächst musst du aber wissen, wie er funktioniert.

Deshalb werden wir jede Stufe des Trichters, die wir in der obigen Abbildung identifiziert haben, erklären.

Stufe 1. Generiere gezielten Traffic

Schritt 1 der Vorlage für den Sales Funnel - gezielten Traffic generieren.
Schritt 1 der Vorlage für den Sales Funnel – gezielten Traffic generieren.

Im Allgemeinen gilt: Je mehr Traffic du hast, desto mehr Umsatz machst du. 

Aber du ahnst es wahrscheinlich schon: So einfach ist es nicht. Denn es ist möglich, dass du Tausende von Besucher:Innen auf deiner Website oder deinem Online-Shop generierst, aber keinen einzigen von ihnen in Kunden umwandelst.

Das ist schlechter Traffic, den du nicht brauchst, denn er führt nicht zu Verkäufen.

Was du stattdessen brauchst, ist gezielter Traffic. Targetierte Besucher sind Besucher, die sich höchstwahrscheinlich für dein Produkt oder deine Dienstleistung interessieren und es auch kaufen würden.

Um diese Art von Besuchern zu erhalten, musst du wissen, wo sich deine Zielgruppe täglich aufhält – z. B. in den Online-Communities und -Gruppen, denen sie angehören, in den Suchmaschinen, die sie verwenden (und die Keywords, mit denen sie suchen), und bei den Opinion Leaders, denen sie folgen. 

Dann gehst du dorthin und gibst ihnen einen guten Grund, deine Website zu besuchen. “Einen guten Grund zu besuchen” bedeutet, dass du ihnen eine kostenlose, wertvolle Ressource (z. B. ein E-Book, eine Fallstudie, ein Webinar) anbieten musst, die sie auf deiner Website erhalten können.

Das kannst du einen Lead Magneten nennen. Ein Goodie, dass deine Audience gerne gegen ihre E-Mail Adresse eintauscht.

Sobald sie auf deiner Seite landen, ist dein Sales Funnel bereits in Bewegung. Und so kommen wir zu Stufe 2.

Stufe 2. Send Traffic zu einer SPEZIFISCHEN hoch-konvertierenden Landing Page

Zweite Stufe des Verkaufstrichters - Schicke den Traffic auf eine spezielle Landing Page mit hoher Konversionsrate.
Zweite Stufe des Verkaufstrichters – Schicke den Traffic auf eine spezielle Landing Page mit hoher Konversionsrate.

Vielleicht weißt du bereits, was eine Landing Page ist, aber wenn du dir nicht sicher bist: Es ist eine Seite, die du speziell dafür gestaltest, Besucher:Innen in Leads oder Kund:Innen zu verwandeln.

Ein großer Fehler, der den Umsatz an dieser Stelle ruiniert, ist es, die Besucher:Innen auf eine allgemeine Webseite zu schicken, wie deine Homepage oder eine andere “Nicht-Landing-Page”.

Deine Homepage (oder jede andere Nicht-Landing-Page) ist einfach nicht darauf ausgelegt, Besucher:Innen zur nächsten Stufe ihrer Kaufreise zu schicken.

Sie werden also auf der Seite landen und sich weiter umsehen – denn eine Non-Landing-Seite ist nicht auf ein bestimmtes Thema ausgerichtet. Sie verlinkt oft zu mehreren anderen Seiten wie deiner Produkt-/Dienstleistungsseite, der Seite “Über uns”, der Blogseite, der Kontaktseite usw., wie unten dargestellt:

Beispiel für eine typische Homepage mit mehreren Schaltflächen, die zum Handeln auffordern, und Zielen, die es zu erreichen gilt. Das ist keine Seite, die für hohe Conversions ausgelegt ist.
Beispiel für eine typische Homepage mit mehreren Schaltflächen, die zum Handeln auffordern, und Zielen, die es zu erreichen gilt. Das ist keine Seite, die für hohe Conversions ausgelegt ist.

Gegen eine Homepage ist nichts einzuwenden, sie ist nur nicht dazu geeignet, so viele Besuchende in Leads umzuwandeln wie eine speziell gestaltete Landing Page.

Eine Landing Page hingegen konzentriert sich auf ein einziges Thema und ihr Ziel ist es, deine Besucher:Innen anzusprechen und sie davon zu überzeugen, ein SPEZIFISCHES ANGEBOT anzunehmen; sie sieht also etwa so aus:

Landing Page Beispiel
Landing Page Beispiel

Wenn du Besuchende auf eine solche Landing Page schickst, wissen sie, worum es geht, und die Seite hilft ihnen, sich nur auf eine Sache zu konzentrieren: Dein Angebot.

Die einzigen zwei Möglichkeiten, die sie hier haben, sind entweder a) sich für das Angebot anzumelden und dir ihre E-Mail-Adresse zu geben, oder b) die Squeeze-Seite zu verlassen.

Und das ist genau das, was du für deine Lead Generation Strategie willst.

(Übrigens ist dies nicht das einzig relevante Landing Page Beispiel. Deine Landing OPage kann auch länger sein, sodass du deine Website-Besuchenden effektiv zu einer Conversion bewegen kannst. Hier findest du tolle Beispiele für Lead Gen Landing Pages, die dies noch besser hervorheben.)

Skaliere dein Online-Geschäft mit Conversion Funnels: Unser Guide in englischer Sprache
Skaliere dein Online-Geschäft mit Conversion Funnels: Unser Guide in englischer Sprache

Stufe 3. Konvertiere Visitor in Subscriber & Leads

Die dritte Stufe des Verkaufstrichters besteht darin, Besucher in Abonnenten und Leads umzuwandeln.
Die dritte Stufe des Verkaufstrichters besteht darin, Besucher in Abonnenten und Leads umzuwandeln.

Nun, es ist eine Sache, Besuchende auf eine Landing Page zu schicken… 

Eine ganz andere Sache ist es, diese Besucher in Abonnent:Innen und Leads zu verwandeln.

Wenn die Leute auf deine Seite kommen, denken sie sofort…

  • “Ist dieses Angebot meine Zeit wert?”
  • “Sollte ich mich anmelden, weil ich das wirklich brauche?”
  • “Oder sollte ich einfach gehen?”

Eine dieser Überlegungen werden sie treffen und du kannst ihre Entscheidung mit dem Content deiner Landing Page beeinflussen (und verschnellern) – besonders mit deiner Überschrift, deinem Textkörper und den Calls- to-Action (CTAs). Du solltest sichergehen, dass diese drei Landing Page Elemente starke Gründe bieten, sich für das Angebot anzumelden.

In diesem Landing Page Beispiel von Nia Shanks zeigen wir dir, wie eine ausdrucksstarke Überschrift, ein toller Text und CTA aussehen können. Beginnen wir mit der Überschrift:

Landingpage mit aussagekräftiger Headline
Landingpage mit aussagekräftiger Headline

Nia öffnet die Landing Page mit einem Titel, der lautet: “Der einzige Fitness-Guru, den ich noch in meinem Posteingang sehe.”

Das ist eine Überschrift, die sofort die Aufmerksamkeit auf sich zieht, weil es sich um den Erfahrungsbericht eines aktuellen Abonnenten von Nias Newsletter handelt.

Wer auf der Seite landet, möchte wissen, ob man Nias Newsletter abonnieren sollte oder nicht. Die Aussage eines aktuellen Abonnenten im Titel ihrer Newsletter-Landingpage ist also sehr hilfreich, um Besuchende davon zu überzeugen, sich anzumelden.

Schauen wir uns nun den Hauptteil ihrer Newsletter-Seite an:

Beispiel einer Landing Page mit aussagekräftiger Copy
Beispiel einer Landing Page mit aussagekräftiger Copy

Ihr Text beginnt mit einem Problem, mit dem viele Fitnessbegeisterte derzeit konfrontiert sind: Die meisten Gesundheits- und Fitness-Newsletter sind schrecklich.

Dann verspricht sie, dass sich ihr Newsletter von der Norm unterscheidet, und fügt ein Testimonial hinzu, um ihre Behauptung zu untermauern. Und dann fügte sie kurz vor dem Anmeldeformular ein weiteres Zeugnis hinzu. So nutzt sie ihren Funnel zur Lead Generation.

Um diesen Erfolg zu kopieren oder wenn du ein generelles Tutorial zur Erstellung von Landing Pages brauchst, sieh dir unseren 6-Schritte Plan zur Erstellung von hochkonvertierenden Landing Pages an.

Anmerkung des Autors: All das hätte nicht funktioniert, wenn das Angebot auf der Landing Page nicht gut gewesen wäre. Selbst wenn du es schaffst, deine Zielgruppe auf deine Seite zu bringen, ist es egal, wenn du ihr nichts Wertvolles zu bieten hast. Wie kannst du also sicherstellen, dass dein Leadmagnet auf die Bedürfnisse deiner Zielgruppe abgestimmt ist? Diese Daten und Fakten des 2020 Best Lead Magnets Study Berichts wird dir bei der richtigen Wahl helfen.

Stufe 4. Mache deine Leads und Abonnent:Innen zu echten Fans

Vierte Sales Funnel Stage - Sorge dafür, dass sie dein kostenloses Tool oder den Content lieben.
Vierte Sales Funnel Stage – Sorge dafür, dass sie dein kostenloses Tool oder den Content lieben.

Kannst du Menschen wirklich dazu “bringen”, treue Fans zu werden?

Ja. Und es gibt viele Wege, das zu tun.

Das Team von Ahrefs zum Beispiel kreierte den Blogging for Business Kurs und sie haben viele Fans, die darüber tweeten:

Testimonials von der Ahrefs Blogging for Business Kurs Anmeldeseite.
Testimonials von der Ahrefs Blogging for Business Kurs Anmeldeseite.

Wie sie das geschafft haben? So haben sie es gemacht:

Um deine Leads zu Fans zu machen, musst du das Versprechen liefern, das du gemacht hast, als du sie davon überzeugt hast, zum Lead zu werden.

Wenn du ihnen zum Beispiel einen Marketing-ROI-Rechner versprochen hast und sie sich dafür angemeldet haben, musst du sicherstellen, dass der Rechner so gut funktioniert, dass sie allen, die sie kennen, davon erzählen wollen.

Oder wenn du ihnen einen Kurs über Business-Blogging (wie Ahrefs) versprochen hast, musst du dafür sorgen, dass sie so viel Nutzen daraus ziehen, dass sie sich beeilen, ihn mit ihren Freunden und Bekannten zu teilen.

Wenn du dein Versprechen an die Abonnent:Innen auf diese Weise einhältst, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie dir vertrauen und zu begeisterten Fans werden. 

Als Nächstes musst du sie von Fans zu Kund:Innen machen.

Profi-Tipp: Die Dankeseite, die deine Kunden nach der Anmeldung sehen, ist ein guter Ausgangspunkt für den Aufbau einer echten Loyalität. Setze sie strategisch ein, um die positiven Emotionen, die du bereits aufgebaut hast, zu verstärken und sie noch mehr zu begeistern. Eine gute Dankeseite kann sogar sofort zu einer Konversion führen!

Stufe 5. Mache Fans zu Kund:Innen

Stufe 5 des Sales Funnel Templates ist es, Abonnent:Innen, Leads und Fans zu Kund:Innen zu machen.
Stufe 5 des Sales Funnel Templates ist es, Abonnent:Innen, Leads und Fans zu Kund:Innen zu machen.

Dein Endziel mit jedem Sales Funnel Template ist es, Geld zu machen.

Nachdem du Traffic zu deiner Seite bewegt und ihn zu Abonnent:Innen und Fans gemacht hast, musst du diese zu zahlenden Kund:Innen machen.

Aber wie? Jede Art von Verkauf abzuschließen ist eine Kunst für sich.

Eine simple Strategie, die du fahren kannst, ist eine Sales Page zu erstellen.

Es ist eine Seite, die sich ganz darauf konzentriert, deine Abonnent:Innen davon zu überzeugen, das zu kaufen, was du verkaufst. 

Auf deiner Sales Page brauchst du vier Elemente: 

  1. Wem du etwas verkaufst
  2. Was du verkaufst
  3. Testimonials deiner aktuellen oder vergangenen Kund:Innen
  4. Der “Jetzt kaufen” Button oder CTA

Hier ist ein Beispiel für eine gute Verkaufsseite von AdEspresso – mit den vier oben genannten Elementen in Aktion:

Beispiel für eine Verkaufsseite, die sich an ein ganz bestimmtes Publikum richtet - Menschen, die bereit sind, Facebook- und Instagram-Anzeigen zu meistern.
Beispiel für eine Verkaufsseite, die sich an ein ganz bestimmtes Publikum richtet – Menschen, die bereit sind, Facebook- und Instagram-Anzeigen zu meistern.

Die Überschrift der Verkaufsseite lautet: “Bereit, Facebook- und Instagram-Anzeigen zu meistern?”

Der Kurs richtet sich also eindeutig an Personen, die lernen wollen, wie man Anzeigen auf diesen beiden Plattformen schaltet.

Als Nächstes teilten sie die Vorteile mit, die ihre Schüler:Innen von ihrem Kurs haben:

Die wichtigsten Vorteile des Angebots auf der Verkaufsseite: Lernen, vernetzen und wachsen.
Die wichtigsten Vorteile des Angebots auf der Verkaufsseite: Lernen, vernetzen und wachsen.

Der nächste Teil ist ebenfalls sehr wichtig: Testimonials von aktuellen und ehemaligen Schüler:Innen.

Ein Teil der Verkaufsseite, der Zeugnisse von zufriedenen Kund:Innen zeigt, die den Kurs für Facebook-Anzeigen abgeschlossen haben.
Ein Teil der Verkaufsseite, der Zeugnisse von zufriedenen Kund:Innen zeigt, die den Kurs für Facebook-Anzeigen abgeschlossen haben.

Und ihr “subscribe now” CTA:

Gut sichtbare Schaltfläche für die Aufforderung zum Handeln mit beruhigendem Text daneben.
Gut sichtbare Schaltfläche für die Aufforderung zum Handeln mit beruhigendem Text daneben.

Mit diesen vier Elementen kannst du Abonnent:Innen (und sogar Website-Besuchende, die keine Abonnent:Innen sind) einfach zu Kund:Innen konvertieren:

Stufe 6. Hole sie zurück, wenn sie ihren Warenkorb verlassen

Schritt 6: Hole Warenkorbabbrecher zurück
Schritt 6: Hole Warenkorbabbrecher zurück

Wenn es deinem Unternehmen so geht wie den meisten anderen, kommen den Menschen Zweifel, wenn es an der Zeit ist, ihr Portemonnaie zu zücken.

Mehrere Fragen und Gedanken gehen ihnen durch den Kopf:

  • “Ich hoffe, ich liege richtig, was diese Dienstleistung angeht.”
  • “Wenn ich die falsche Entscheidung treffe, kostet es mich ziemlich viel!”
  • “Eine Sekunde, sollte ich nicht noch Alternativen zu diesem Produkt auschecken?”

Du hast ein Ziel: Ihnen Sicherheit zu geben.

Du musst potenziellen Kunden, die deine Dienste oder die Kassenseite verlassen, versichern, dass dein Unternehmen ihr Geld wert ist.

Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Du kannst dein Publikum mit bezahlten Anzeigen oder E-Mails erneut ansprechen (vorausgesetzt, du hast Schritt 2 dieser Vorlage für den Sales Funnel befolgt und die E-Mail-Adressen deiner Visitor gesammelt).

E-Mails geben dir die Möglichkeit zu wissen, wo sie sich in ihrer Customer Journey befinden. Wenn sie also auf deiner Warenkorb- oder Check-Out-Seite sind, aber ohne zu kaufen gehen, kannst du mit ihnen nachfassen und sie zu einer Kaufentscheidung überzeugen.

Anmerkung der Redaktion: Willst du stattdessen einen E-Mail Funnel erstellen? Dann haben wir einen besonderen Leitfaden für dich.

Und so funktioniert’s:

Idealerweise sollte das Marketing Tool, das du zur Sammlung der E-Mails nutzt, eine Möglichkeit bieten, die Interaktion deiner Fans und Abonnierenden mit deinen Mails und der Website zu tracken.

Das Marketing Tool sollte dir signalisieren, wenn Abonnent:Innen von einer Seite zur nächsten springen und welche Seiten sie besonders besuchen.

Wenn sie also auf deine Dienstleistungen, dein Produkt oder deine Abmeldeseite gehen, benachrichtigt dich die Software darüber. 

Der GetResponse Conversion Funnel ist ein kostenloses Tool, das du hier verwenden kannst. Es handelt sich dabei um eine Sales Funnel-Software, mit der du deine Abonnent:Innen nachverfolgen kannst, so dass du ihnen folgen kannst, wenn sie deine Produkt-/Checkout-Seiten verlassen und ihnen versichern kannst, dass es sich lohnt, mit dir Geschäfte zu machen.

Stufe 7. Schließe den Verkauf ab!

Vollständiger Visueller Sales Funnel

Dieser Punkt ist selbsterklärend…

Dein Endziel mit jedem Template für einen Sales Funnel ist es, Geld zu verdienen.

Jetzt, wo du die Vorlage hast, gehört sie ganz dir! Nutze sie und steigere deinen Umsatz.

Aber wie? Jeder Verkaufsabschluss ist eine Kunst für sich. 

Du musst wissen, wie du eine Verkaufsseite mit hoher Konversionsrate erstellen und überzeugend schreiben kannst, um deine Abonnent:Innen und Warenkorbabbrecher davon zu überzeugen, dass dein Unternehmen ihr Geld absolut wert ist.

Mehr dazu erfährst du im folgenden Video.

Schlussworte

Die Erstellung eines Sales Funnel Templates ist mit Sicherheit eine der klügsten Entscheidungen, die du in deinem Unternehmen treffen wirst. 

Ein großer Vorteil ist, dass du deinen Sales Prozess mit Empathie führen kannst – denn beim Aufbau des Sales Funnels musst du dich in die Lage deiner potenziellen Kund:Innen versetzen und sie zu einer Kaufentscheidung führen.

Und genau das haben wir in diesem Leitfaden für dich bereitgestellt – ein Beispiel für einen Sales Funnel oder ein Template, das dir hilft, Kund:Innen zu gewinnen, Beziehungen zu ihnen aufzubauen und sie dann in Kund:Innen zu verwandeln.

Häufig gestellte Fragen zur kostenlosen Erstellung von Funneln:

Wie erstelle ich einen Funnel?

Einen Funnel kannst du mit Hilfe einer Funnel Software wie der von GetResponse erstellen. Es funktioniert so, dass dir, je nach Funnel Stufe, Marketingmaßnahmen vorgeschlagen werden, die du dann nur noch auf dein Business anpassen und einrichten musst.

Was ist ein Mobile Funnel?

Ein mobile Sales Funnel beschreibt den mobilen Einkaufsprozess von Konsumierenden mit dem Handy.

Was ist eine Funnel Seite?

Eine Funnel Seite kann für jeden Schritt des Sales Funnels angelegt werden. Jede Seite verfolgt dabei ein anderes Ziel. Die vier gängigsten Funnel Seiten sind die Anmelde Seite (Sign Up Page), Verkaufsseite (Sales Page), Bestellseite und die Dankesseite.

Was ist ein Webinar Funnel?

Ein Webinar Funnel beschreibt die verschiedenen Stufen, die ein Kunde bzw. eine Kundin als Webinarteilnehmer:In durchläuft. Er fängt bei der Suche nach einem Webinar, das nützlich sein könnte an und endet bei der Weitervermarktung des Webinars.

Jetzt abonnieren für hilfreiche Tipps & Top-Artikel

GetResponse S.A. benötigt die in diesem Formular enthaltenen Daten, um dir die angefragten Materialien bereitzustellen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für deine Registrierung!

Wir senden dir in Kürze eine Bestätigungsmail.