So verwenden Sie die Aktion „Push-Benachrichtigung senden“.

Mit dieser Aktion können Sie die Anzeige einer Web-Push-Benachrichtigung auf Ihrer Website auslösen. Wenn Sie Ihren Workflow erstellen, können Sie definieren, welche Bedingung erfüllt sein muss, damit Ihre Benachrichtigung angezeigt wird.

Verwenden Sie diese Aktion, um Ihren Website-Besuchern personalisiertere oder zielgerichtetere Benachrichtigungen anzuzeigen, anstatt nur eine allgemeine Benachrichtigung.

Beispielsweise können Sie eine andere Benachrichtigung für diejenigen erstellen, die eine bestimmte Nachricht von Ihnen geöffnet haben. Alternativ können Sie Benachrichtigungen nur für Kontakte anzeigen, die eine bestimmte Liste abonniert haben.

Bevor Ihre Benachrichtigung angezeigt werden kann, muss jeder Besucher der Seite erlauben, Push-Benachrichtigungen anzuzeigen, wenn sein Browser um Erlaubnis bittet.

Bevor Sie beginnen:

Um dieses Automatisierungselement zu verwenden, müssen Sie zuerst:

  • Erstellen und konfigurieren Sie mindestens eine Web-Push-Site
  • Fügen Sie dieser Website über Menü > Web-Push-Benachrichtigungen mindestens eine Benachrichtigung hinzu. Eine Anleitung zum Erstellen Ihrer Benachrichtigung finden Sie hier: Wie erstelle ich eine Web-Push-Benachrichtigung?

Wie fügen Sie die Aktion zu Ihrem Workflow hinzu?

Sie können die Aktion „Push-Benachrichtigung senden“ nicht als erstes Element des Workflows verwenden.
Das Element hat nur einen Austrittspunkt, unabhängig davon, ob ein Kontakt, der den Workflow durchläuft, die Benachrichtigung gesehen hat oder nicht.

Um die Aktion „Push-Benachrichtigung senden“ zu Ihrem Workflow hinzuzufügen, müssen Sie dieses Element per Drag-and-Drop in Ihren Arbeitsbereich ziehen und mit mindestens einem Element verbinden.

So konfigurieren Sie die Eigenschaften

Es gibt 3 erforderliche Haupteinstellungen, die Sie in den Aktionsdetails konfigurieren müssen:

  1. “Welche Site die Benachrichtigung senden soll.”
    Sie müssen eine unter Menü > Web-Push-Benachrichtigungen erstellte Website auswählen, auf der Ihre Benachrichtigung angezeigt wird.
  1. “Wählen Sie einen Benachrichtigungstyp aus.”
    Sie können einen beliebigen Benachrichtigungstyp (Gesendet oder Entwurf) auswählen, und Ihr Workflow konvertiert (kopiert) ihn in einen Automatisierungs-Nachrichtentyp. Dabei können Sie Ihre Automatisierungskopie der Benachrichtigung umbenennen, um die Verwaltung von Inhalten bequemer zu gestalten.
  1. “Welche Benachrichtigung soll gesendet werden?”
    Sie müssen eine bestimmte Benachrichtigung auswählen, die angezeigt wird.

Es gibt auch 3 zusätzliche Optionen, die Sie verwenden können:

  • „Nur an eindeutige Empfänger senden“ – Aktivieren Sie diese Option, um Benachrichtigungen nur an eindeutige Kontakte anzuzeigen. Dank dessen sehen doppelte Kontakte die Benachrichtigung nicht mehr als einmal.

Wenn Sie diese Option nach der Veröffentlichung Ihres Workflows aktivieren, überprüft die Automatisierung nicht, ob Ihr Kontakt die Push-Benachrichtigung bereits zuvor gesehen hat.

Weitere Einzelheiten zu dieser Option finden Sie hier: So senden Sie nur an eindeutige Empfänger

  • “Nur zu bestimmten Zeiten senden“ – Aktivieren Sie diese Option, um Ihre Benachrichtigung zu bestimmten Zeiten anzuzeigen. Das minimale Zeitfenster beträgt 1 Stunde, die Endstunde kann nicht später als die Startstunde festgelegt werden.

Wenn ein Kontakt diese Aktion außerhalb der festgelegten Zeiten ausführt, wartet die Benachrichtigung bis zum nächsten verfügbaren Zeitfenster.

Weitere Informationen zu dieser Option finden Sie hier: So senden Sie nur zu bestimmten Zeiten

Tipps und Tricks

  • Es wird nicht empfohlen, die Aktion „Push-Benachrichtigung senden“ direkt nach der Bedingung „Abonnieren“ zu platzieren. Bitte fügen Sie den ‘Warten’-Block dazwischen ein (auf mindestens 5 oder 10 Minuten einstellen). Erfahren Sie mehr über die Warten-Aktion.
  • Wenn Sie eine Workflow-Vorlage von einem anderen GetResponse-Konto importieren, werden alle Eigenschaften der Aktion zurückgesetzt.
  • Ihr Workflow umfasst nur die Besucher, die Ihre Abonnenten sind. Um zu überprüfen, welche Besucher Ihre Abonnenten sind, installieren Sie ein Tracking-Skript auf Ihrer Website. Dieses Skript ist für das Sammeln von Benachrichtigungsberechtigungen, das Anzeigen von Benachrichtigungen und das Identifizieren Ihrer Listenabonnenten verantwortlich.
  • Sie finden das Code-Snippet zum Installieren des Skripts auf Ihrer Website unter Menü > Web-Push-Benachrichtigungen > Websites > Website-Installation und auch in den Eigenschaften der Aktion Push-Benachrichtigung senden im Workflow-Editor.